Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Durch schwieriges chinesisches Fahrwasser manövrieren

In volatilen Zeiten ist ein Long/Short-Ansatz vielleicht der beste Weg, um die strukturellen Wachstumschancen Chinas zu nutzen. Pictet Asset Management | 28.10.2021 10:00 Uhr
© Photo by manos koutras on Unsplash
© Photo by manos koutras on Unsplash

In China zu investieren, ähnelte schon immer mehr einer Ruderpartie in rauem Gewässer als einem Törn mit einer Luxusyacht. In den letzten Wochen scheinen die Bedingungen noch schwieriger geworden zu sein, mit einer Reihe von regulatorischen Eingriffen Pekings, wodurch die  Liquidität knapp geworden ist und sich das Wirtschaftswachstums abkühlt.

Nach unserem Dafürhalten ist Vorsicht geboten, aber wir sehen auch immer noch grosse Chancen für diejenigen, die bereit sind, Sturm und Wellen zu trotzen. Der grösste Vorteil des von uns verfolgten Long/Short-Ansatzes besteht darin, dass wir durch die Kombination unserer Prinzipien für die Aktienauswahl mit den offiziellen strategischen Prioritäten Chinas die Chancen des Marktes nutzen und gleichzeitig potenzielle Bedrohungen neutralisieren können. 

Ein Schwerpunkt mit starken Wachstumsaussichten sind Elektrofahrzeuge. Die Durchdringung von E-Autos in China hat sich in diesem Jahr auf 20% verdoppelt. Entscheidend ist, dass das Wachstum im Gegensatz zu Europa nicht durch Subventionen, sondern durch echte organische Nachfrage angestossen wurde. China sieht Elektrofahrzeuge als Chance, sich auf dem globalen Automobilmarkt zu behaupten, nachdem es bei herkömmlichen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor ins Hintertreffen geraten war (hier hatte Europa einen grossen Vorsprung). Und der Plan geht auf: Rund 70% der Elektrofahrzeuge im Land sind lokale Marken, bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor sind es nur 40%.1

Durch die wachsende Beliebtheit von Elektrofahrzeugen hat auch die Nachfrage nach Lithiumbatterien zugenommen. Hier dominiert China in der gesamten  Lieferkette – seien es Grundstoffe, Komponenten oder Batteriezellen. Derzeit benötigt die Welt mit einer weltweiten E-Auto-Durchdringung von 4% 155 GWh Lithiumbatterien.2  Sobald 50% erreicht sind – was meiner Meinung nach vor Ende des Jahrzehnts passieren wird –, wird 25 Mal mehr Batterieleistung erforderlich sein. 

Der grösste Vorteil des von uns verfolgten Long/Short-Ansatzes besteht darin, dass wir die Chancen des Marktes nutzen und gleichzeitig potenzielle Bedrohungen neutralisieren können.

Ein weiterer Bereich, in dem sich immer mehr Chancen ergeben, ist der Konsumsektor. Hier wächst die Nachfrage, weil sich die Verbraucherpräferenzen in Richtung lokaler Marken verschieben und die Regierung sich auf die Verbesserung der Lebensqualität konzentriert.

So stieg der Marktanteil lokaler Sportartikelmarken im Jahr 2020 von 14% in 2012 auf 22%.3  Ähnliche Trends sind in der Kosmetikbranche zu beobachten. Auch die Produktqualität verbessert sich rasant, und lokale Marken haben ausserdem den Vorteil, dass sie den lokalen Geschmack kennen und einen guten Kundenservice bieten können. 

Eine weitere Branche, in der es nicht an Investmentchancen mangelt, ist die Medizin. Hier erarbeitet sich China gerade einen Wettbewerbsvorteil.

An den Universitäten machen jährlich rund 4,7 Millionen Ingenieurinnen und Ingenieure ihren Abschluss, was dem Land in technologiegestützten Bereichen einen grossen Vorteil verschafft.4 In der Medizintechnik hat China sein medizinisches Wissen und seine fortschrittliche Fertigungskompetenz genutzt, um Roboterassistenten für Operationen sowie High-Tech-Beatmungsgeräte zu entwickeln.

Die Aussichten für andere Teile der Wirtschaft, wie den Internetsektor, sind weniger klar. Daher sollten Investorinnen und Investoren hier einen flexibleren Ansatz verfolgen.  Obwohl beispielsweise unser Gesamtengagement im Internetsektor mehr oder weniger der Gewichtung im Index entspricht, kombinieren wir Long- und Short-Positionen und sind bei  einigen der ganz grossen Unternehmen im Allgemeinen vorsichtiger. Einige von ihnen könnten durchaus mit den chinesischen Anti-Monopol-Vorschriften in Konflikt geraten. Darüber hinaus ist bei ihnen die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie angesichts der Elektrizitätsengpässe und des Drucks auf die lokalen Regierungen, die offiziellen Ziele zur Reduzierung der CO2-Intensität zu erreichen, die Produktionsleistung begrenzen oder den Stromverbrauch reduzieren müssen. Die Kosten könnten sich also erhöhen und das Wachstum verlangsamen. In Zeiten politischer und regulatorischer Turbulenzen ist es für Investorinnen und Investoren wichtig, die Risikokontrolle und den Kapitalerhalt realistisch einzuschätzen. Dennoch sind wir überzeugt, dass es zahlreiche strukturelle Chancen gibt, die nur China bieten kann.

Lan Wang Simond, Senior Investment Manager, Pictet AM

[1] CAAM
[2] BNEF, April 2021
[3] Morgan Stanley, Marktanteil der grossen Marken auf dem chinesischen Sportbekleidungsmarkt
[4] Weltwirtschaftsforum

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com