Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Unorthodoxe Geldpolitik drückt Renditen

„Auf längere Sicht ist die Zuwachsrate des nominalen BIP ein guter Anhaltspunkt für das Niveau langfristiger risikofreier Renditen. In zahlreichen Ländern hat eine unorthodoxe Geldpolitik die Renditen unter die erwartete Zuwachsrate des nominalen BIP gedrückt“, so Chris Iggo, CIO Fixed Income bei AXA Investment Managers. AXA Investment Managers | 03.06.2013 10:41 Uhr

„Für die Staatsschuldendynamik ist das günstig: Ein nominales Wachstum über den Finanzierungskosten trägt zur Schuldenstabilität bei. Ungünstig ist diese Entwicklung indes für jene Investoren, die sich Portfoliozuwächse parallel zur Wirtschaftsleistung wünschen. Die jüngste Wachstumsprognose der OECD für die USA, Großbritannien und Deutschland lautet auf Zuwachsraten des nominalen BIP von 4,8 Prozent, 3,3 Prozent bzw. 3,6 Prozent im kommenden Jahr. Eine „Normalisierung“ der Renditen auf dieses Niveau würde voraussetzen, dass die zehnjährigen Renditen das aktuelle Niveau um 200 bis 300 Basispunkte übersteigen. Das entspricht in etwa dem Ausmaß der Anpassung, den die Anleiherenditen vollziehen müssen, wenn die quantitative Lockerung endet und ein geldpolitischer Richtungswechsel im Fokus steht. Bis dahin mag es noch ein paar Jahre hin sein, doch die Märkte orientieren sich an der Zukunft, und das ist der Grund für den Anstieg der Renditevolatilität.

Es überrascht daher nicht, dass jene Segmente des Anleihemarktes mit der höchsten Sensitivität gegenüber steigenden Renditen im Mai am schlechtesten abgeschnitten haben. Und am empfindlichsten reagieren Anleihen mit der längsten Duration, wie beispielsweise inflationsgeschützte Anleihen. Gleichzeitig haben diejenigen Titel mit den höchsten Credit-Spreads und der geringsten Sensitivität gegenüber den Renditen tendenziell am besten abgeschnitten. Die relative Stabilität Hochverzinslicher hat unsere seit Langem positive Haltung zu diesem Segment des Anleihemarktes bestätigt. So legte der Euro HY Index im Mai leicht zu. Gleichzeitig warfen der US- und der Euro-Hochzinsmarkt in diesem Jahr Renditen von insgesamt 4,5 Prozent ab. Auch die Tatsache, dass die Volatilität an den Aktienmärkten bislang nicht wesentlich angezogen hat, ist für die Hochzinsmärkte günstig.“

Chris Iggo
CIO Fixed Income, AXA Investment Managers

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com