Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Euro standhaft im EZB-Gegenwind

Im Mai und Juni sah sich der Euro einer Vielzahl von schlechten Nachrichten ausgesetzt. Die europäischen Wirtschaftsdaten waren schwach. Für das zweite Quartal deutet sich eine Verlangsamung der Konjunktur im Euroraum an. In Deutschland wäre wirtschaftliche Stagnation bereits ein Erfolg. DekaBank | 09.07.2019 01:09 Uhr
© Unsplash.com
© Unsplash.com
Neben den Belastungen von der konjunkturellen Seite war die Europäische Zentralbank ein wichtiger belastender Faktor für den Euro.
 Der EZB-Präsident Mario Draghi hat klare Hinweise auf eine weitere Lockerung der Geldpolitik gegeben und die Leitzinswende auf unbestimmte Zeit vertagt.

Trotz der einseitig schlechten Nachrichten für den Euro hat die europäische Einheitswährung sich standhaft gezeigt. Der handelsgewichtete Euro-Wechselkurs hat sogar von Anfang Mai bis Ende Juni um rund 1 % aufgewertet. Es war aber keine einheitliche Entwicklung zu den Währungen der europäischen Handelspartner. Unter den sechs Währungen, die das höchste Gewicht im handelsgewichteten Wechselkurs haben, ist es drei zu drei ausgegangen. Ausschlaggebend waren schließlich die Euro-Aufwertungen gegenüber den drei Schwergewichten US-Dollar (+2 %), chinesischer Renminbi-Yuan (+3 %) und britisches Pfund (+4 %).

Diese bilateralen Wechselkursentwicklungen zeigen bereits, in welch einem besonderen Umfeld der Euro es geschafft hat, dem starken Gegenwind  von EZB und Konjunktur zu trotzen. Es bedurfte der gemeinsamen Hilfe  der US-Notenbank, der chinesischen Regierung und der britischen Politik. In den USA scheint der Zinserhöhungszyklus am Ende zu sein und es  dürften sogar Leitzinssenkungen in diesem Jahr anstehen. Im Vereinigten  Königreich hat die Brexit-Unsicherheit das Pfund erneut unter Druck  gebracht, da mit Boris Johnson als neuem Premierminister ein möglicher  "harter" No-Deal-Brexit Angst verbreitet. In China ist die Regierung vor  dem Hintergrund der Industrieschwäche und dem Handelsstreit mit den USA  noch stärker geneigt, die chinesische Währung abwerten zu lassen.

Lesen Sie mehr im vollständigen Dokument

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com