Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

DekaBank Chefvolkswirt Dr. Kater: Euro in der Corona Achterbahn

Wechselkurse sind an hohe Volatilität gewöhnt. Aber die vergangenen Wochen waren laut Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt der DekaBank, selbst für Wechselkurse etwas Besonderes. DekaBank | 06.03.2020 09:22 Uhr
Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt, DekaBank / © DekaBank
Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt, DekaBank / © DekaBank

"Der Euro zeigte sich, wie der handelsgewichtete Euro-Wechselkurses verdeutlicht, bis Anfang Februar robust gegenüber einer Ansteckung durch Covid-19. Die Verschärfung der Lage in China und die ersten Covid-19 Fälle in den EWU-Ländern haben nicht nur die Zinsen in Euroland stark unter Druck gebracht, sondern damit einhergehend auch den Euro. Der handelsgewichtete Euro-Wechselkurs hat binnen zwei Wochen um 2 % nachgegeben und lag auf dem niedrigsten Stand seit fast drei Jahren. Mitte Februar stabilisierte sich der Euro und setzte zum Höhenflug an, so dass er Anfang März ein neues Jahreshoch erreichte.

Dieser Wechselkursverlauf lag nicht zuletzt am chinesischen Renminbi und dem US-Dollar, den zwei wichtigsten Währungen im handelsgewichteten Euro-Wechselkurs. Der Euro ist gegenüber dem US-Dollar zunächst bis auf 1,07 EUR-USD abgestürzt. Dies war der niedrigste Stand seit fast drei Jahren. Mitte Februar kam die Wende und der EUR-USD Wechselkurs kletterte auf einen Stand von 1,11. Besonders stark ausgeprägt war auch die Bewegung des Euro gegenüber dem australischen Dollar. In der ersten Februarhälfte ist der EUR-AUD-Wechselkurs zunächst von 1,65 auf 1,60 abgesackt. Danach allerdings ist er von 1,60 EUR-AUD auf 1,71 EUR-AUD angestiegen. Dies war der höchste Stand seit der Weltfinanzkrise 2008/09.

Es lag allerdings nicht an positiven Nachrichten aus Europa, dass sich der Euro fangen konnte, sondern an den Reaktionen in den Ländern der wichtigsten Handelspartner. In den USA kam es zu einem Erdrutsch bei den Zinsen. So sind die Renditen der zehnjährigen US-Staatsanleihen seit Mitte Februar von rund 1,60 % auf unter 1,10 % gefallen und markierten damit ein historisches Tief. Die US-Notenbank reagierte schließlich Anfang März in einer Notsitzung mit einer Leitzinssenkung um 50 Basispunkte und zeigte sich offen für weitere Maßnahmen. Ebenfalls Anfang März senkte die australische Notenbank die Leitzinsen.

Es war eine sehr bemerkenswerte Rückkehr des Euro in der zweiten Februarhälfte. Aber die Luft nach oben ist begrenzt. Denn die EZB dürfte angesichts der Corona-Krise die extrem-lockere Geldpolitik über die nächsten Monate ausweiten. Der Euro bleibt zunächst in der Corona-Achterbahn."

Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt, DekaBank

Die ausführliche Version dieser Währungsanalyse finden interessierte LeserInner hier als PDF-Dokument.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Responsible Investing Report 2019

Verantwortungsbewusstes Investieren bildet den Kern unserer Anlageprinzipien. Unser RI Report erklärt die Philosophie hinter unserem Ansatz. Er zeigt, wie wir investieren und dafür sorgen, dass die uns anvertrauten Gelder wirklich etwas bewirken.

Lesen Sie unseren Bericht für 2019 Anzeige
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.04.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com