Medtech & Services: Wachstumschancen ungebrochen

In einem anspruchsvollen Börsenjahr konnte sich der Bellevue Medtech & Services positiv von seiner Benchmark absetzen. Auch für das Jahr 2022 sehen die Bellevue-Experten viele Chancen. Bellevue Asset Management | 25.01.2022 11:00 Uhr
Marcel Fritsch, Portfolio Manager, Bellevue Medtech & Services Fonds / © Bellvue AM
Marcel Fritsch, Portfolio Manager, Bellevue Medtech & Services Fonds / © Bellvue AM

Mit einem Wertzuwachs von 24,8% konnte der Bellevue Medtech & Services Fonds im letzten Jahr seine Benchmark hinter sich lassen (+23.7%). Trotz zwischenzeitlichen Belastungen durch die Pandemie setzte sich der Fonds auch gegen den Euro Stoxx 50 (+24.1%) und den Dax (+15.8%) durch. Der Fonds konzentriert sich auf innovative, wachstumsstarke und grosskapitalisierte Medtech-&-Services-Unternehmen und investiert ergänzend in sehr schnell wachsende mittelkapitalisierte Wachstumsunternehmen. Die Kombination von tief korrelierter Medtech-&-Services-Aktien mit Life-Sciences-Tool-Unternehmen schafft einen hohen Diversifikationseffekt und ermöglicht auch in einem Umfeld von rasch wechselndem Marktgegebenheiten stabile Renditen. Dies bestätigte sich auch 2021: Der Fonds konnte den starken Druck auf klein- und mittelständische Wachstumsaktien durch Investments in Life-Sciences-Tool-Unternehmen und US-Krankenversicherer kompensieren. 

Auch für 2022 stehen die Zeichen auf grün. Die Bewertungsbasis des Sektors ist moderat und bietet damit sowohl Chancen für Investoren als auch für Übernahmen – nicht zuletzt da die Bewertung vieler aufstrebender Wachstumsunternehmen im 2021 enorm zurückgegangen ist. Vorbote ist der Healthcare-Riese Stryker, der bereits kurz nach dem Jahreswechsel ein Übernahmeangebot für Vocera lancierte, das führende Unternehmen für Kommunikationssoftware und -hardware für Krankenhäuser. 

Die langfristigen Wachstumstreiber sind mehr denn je intakt. Die grosse Innovationskraft der Medizintechnikunternehmen zeigt sich vor allem durch neue Produkte in den Bereichen Diabetes-Therapie, minimalinvasiver Herzklappenersatz und -reparatur, Neurostimulation sowie Operationsrobotik. Bei den Gesundheitsdienstleistern liegt das grösste Wertsteigerungspotenzial nach wie vor bei den US-Krankenversicherern. 

Wichtigste Werttreiber im Medtech & Services-Sektor sind die fortschreitende Privatisierung (Medicare Advantage, Medicaid) und die vertikale Integration von Leistungserbringern (Hausärzte und ambulante Zentren). Die Life-Science-Tools-Unternehmen dürften von der hohen Forschungsintensität im Biotechbereich und der hohen Nachfrage der Impfstoffhersteller profitieren. Aus den Erträgen des Corona-Test-Geschäfts tätigten die Unternehmen zudem massive Zukäufe und Reinvestitionen. Krankenhäuser wie auch die Medizintechnikunternehmen sollten von der erwarteten Normalisierung der elektiven Eingriffe profitieren. 

Es wurden bereits erste positive Unternehmensresultate für das 4. Quartal 2021 anlässlich der grössten jährlich stattfindenden globalen JP Morgan Healthcare Investorenkonferenz anfangs Januar verkündet. Verbunden mit einem zusätzlichen Wachstumsschub, welcher durch die während der Corona-Krise aufgeschobenen Behandlungen ermöglicht wird, ergibt dies aktuell einen attraktiven Einstiegszeitpunkt für die Investoren. 

Unabhängig von einer Normalisierung der Corona-Situation lassen langfristige Wachstumsfaktoren, wie die steigende Lebenserwartung und die hohe Innovationskraft, den Medtech-&-Services-Sektor im Vergleich zur Gesamtwirtschaft schneller wachsen und die Gewinne überdurchschnittlich ansteigen. Der Medtech & Services Fonds (ISIN B-EUR LU0415391431) investiert in den gesamten Gesundheitsmarkt ohne die Medikamentenhersteller. Als vollwertiges Healthcare-Produkt zielt der Fonds darauf ab, bei einem vergleichbaren Risikoprofil eine deutlich höhere Rendite zu erwirtschaften als traditionelle Healthcare-Fonds.

Marcel Fritsch, Portfolio Manager, Bellevue Medtech & Services Fonds

Erfahren Sie mehr zum Rückblick 2021 und Ausblick 2022 im folgenden Video mit Marcel Fritsch, Portfolio Manager, Bellevue Medtech & Services Fonds.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.