Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Fiera US Equity Strategy: Bessere Entwicklung als der Index

Die Fiera US Equity Strategy schnitt, was die absolute Performance angeht, das Quartal zwar rückläufig ab, entwickelte sich aber besser als der Index. Unser überdurchschnittliches Abschneiden bei der relativen Performance war hauptsächlich auf unsere Titelauswahl zurückzuführen, die in den Bereichen Informationstechnologie und Finanzwerte ganz besonders erfolgreich war. Fiera Capital | 22.01.2019 07:35 Uhr
©  Fotolia.de
© Fotolia.de

Die Tatsache, dass wir beim dieses Quartal unterdurchschnittlichen Tech-Giganten Apple nicht investiert haben, leistete einen positiven Beitrag zur überdurchschnittlichen Leistung der Strategy. Diese positiven Aspekte wurden zum Teil wieder dadurch aufgehoben, dass wir uns auch nicht im überdurchschnittlichen Versorgersektor engagieren, wo Aktien einen Boom erlebten, da sich die Anleger defensiveren Sektoren zuwendeten. 

Zu den Titeln, die dieses Quartal Top-Beiträge leisteten, gehörten AutoZone und die CME Group. 

AutoZone, der US-amerikanische Einzelhändler für Autoteile, gab ein starkes Geschäftsergebnis bekannt. Hinter dem überdurchschnittlichen Abschneiden des Titels stand die Leistung des Geschäftsbereiches Commercial von AutoZone, wo es im dritten Quartal in Folge zu einer Steigerung des flächenbereinigten Umsatzes kam. Im Gegensatz zu den milden Wintern 2016 und 2017, die sich negativ auf das Geschäft von AutoZone auswirkten, war der kalte Winterbeginn günstig für das Unternehmen und führte zu einer erhöhten Nachfrage nach Autoteilen. 

Die CME Group, die größte Terminbörse der Welt, schnitt überdurchschnittlich ab, da intensivere Marktschwankungen die Nachfrage nach Hedging-Instrumenten mehr und mehr erhöhten. Das Unternehmen konnte erhöhte Handelsvolumen bei Terminkontrakten verbuchen, vor allem bei AktienIndizes. Die CME Group hat sich in diesen von Marktschwankungen geprägten Zeiten als hervorragende Diversifizierungstrategie für Portfolios und Risikoverminderer herauskristallisiert. 

Zu den Titeln, die im 4. Quartal die Performance am stärksten belasteten, gehörten Tiffany und United Technologies. Tiffany gaben ein schwächer als erwartetes Geschäftsergebnis bekannt, mit einem Rückgang beim flächenbereinigten Umsatz aufgrund weniger Ausgaben seitens chinesischer Touristen auf dem amerikanischen Kontinent und in Hongkong. Tiffany konzentrierten sich in letzter Zeit auf Investitionen und einige Unternehmensaspekte, die Priorität hatten, einschließlich der kompletten Renovierung des FlagshipStores in New York City, schnelleren Produkteinführungen, besseren visuellen Produktdarstellungen und Ausdehnung der Geschäftsfähigkeiten auf sämtliche Kanäle. Die höheren Ausgaben, die kurzfristig das Geschäft belasten, werden getätigt, um langfristige Verbesserungen zu erzielen. 

Die Aktie von United Technologies schnitt unterdurchschnittlich ab, nachdem das Unternehmen seine Absicht bekanntgab, sich in drei Unternehmen aufzuteilen: Luft- und Raumfahrt, Aufzüge und Klimaanlagen. Unserer Ansicht nach hat sich für das Unternehmen nichts grundsätzlich geändert, und wir stehen außerdem hinter der Entscheidung, das Unternehmen in drei klar getrennte Einheiten aufzuteilen, damit sich dann jeder Bereich auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann. Im Speziellen sind wir der Auffassung, dass durch die Schaffung von drei fokussierten, separaten Unternehmen Wert freigesetzt werden müsste, da jeder Einzelbereich ordentlich bewertet werden wird, ohne dass es zu einem Mischkonzernabschlag kommt. Durch die Aufspaltung werden die Geschäftsführer außerdem in der Lage sein, fokussierter vorzugehen, und jede Einheit wird besser aufgestellt sein, um Kapital innerhalb des jeweiligen Geschäftsbereichs strategisch angemessener aufzuteilen. 

Im Quartalsverlauf kam es weder zu Auflösungen von bestehenden bzw. zum Zukauf neuer Beteiligungen im Fonds. Wir reduzierten allerdings etwas unsere Beteiligung an Mastercard und stockten die an Oracle auf. 

Zu Beginn des ersten Quartals 2019 bleiben wir in den Sektoren Informationstechnologie, Energie und bei Versorgern untergewichtet, da wir weiterhin attraktivere Einzelinvestments in anderen Sektoren ausfindig machen, einschließlich des Gesundheitswesens, Werkstoffen und Finanzwerten. Wir bleiben weiterhin zuversichtlich, dass unsere Bottum-up-Fundamentalanalysen mit Fokus auf äußerst hochwertige Unternehmen weiterhin und auf lange Sicht für stetige Renditen sorgen werden. 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com