Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Aberdeen Standard zum EZB-Entscheid: „Eine direkte Subvention für die Banken“

Paul Diggle, Senior Economist bei Aberdeen Standard Investments, kommentiert die jüngste EZB-Entscheidung: Aberdeen Standard Investments | 01.05.2020 07:21 Uhr
Paul Diggle, Senior Economist, Aberdeen Standard Investments / © Aberdeen Standard Investments
Paul Diggle, Senior Economist, Aberdeen Standard Investments / © Aberdeen Standard Investments

„Bei der aktuellen Entscheidung der EZB geht es um ihr Kreditprogramm und nicht um den Zinssatz oder die QE-Käufe, die normalerweise im Rampenlicht stehen. Dafür ist die Ankündigung aber nicht weniger bedeutend. Die EZB hat den Umfang ihres Programms für billige Kredite an den Bankensektor ausgeweitet und den Zinssatz, zu dem Banken Kredite aufnehmen können, auf -1% gesenkt. Letzteres ist wirklich ziemlich bemerkenswert, wenn man darüber nachdenkt: Die Banken der Eurozone werden mit 1% dafür bezahlt, Geld von der EZB zu nehmen und es an Firmen und Haushalte zu verleihen. Die EZB könnte diesen Zinssatz weiter senken, wenn sie wollte, und anstatt negative Folgen für den Bankensektor zu verursachen, die viele von einem negativen Zinssatz erwarten, handelt es sich eigentlich um eine direkte Subvention für die Banken.“

Paul Diggle, Senior Economist, Aberdeen Standard Investments 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.01.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com