Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Anlagen gemäß dem Übereinkommen von Paris

Die Ziele des Übereinkommens von Paris können nur dann erreicht werden, wenn Vermögensverwalter konstruktiv zum Übergang zu emissionsarmen Energiequellen beitragen. Hierbei müssen die unterschiedlichen Zielsetzungen der Vermögenseigentümer sowie die Komplexität bei der Vorhersage der politischen wie auch technologischen Entwicklung berücksichtigt werden. Aberdeen Standard Investments | 21.12.2020 10:27 Uhr
© Photo by Chris Coudron on Unsplash
© Photo by Chris Coudron on Unsplash

Das Übereinkommen von Paris und warum es für Anleger so wichtig ist

Das Übereinkommen von Paris aus dem Jahr 2015 strebt eine Begrenzung des Anstiegs der globalen Durchschnittstemperatur auf deutlich unter 2°C über dem vorindustriellen Niveau an und umfasst Anstrengungen, diesen Temperaturanstieg auf 1,5°C zu begrenzen. Damit das ambitioniertere Ziel von 1,5°C umgesetzt werden kann, müssen bis 2050 Netto-Null-Emissionen erreicht werden. Dies bedeutet, dass sämtliche Restemissionen aus Branchen, bei denen sich Emissionsreduzierungen schwierig gestalten, durch technologische oder natürliche Lösungen aus der Atmosphäre entfernt werden müssen.

Im Zuge des Übereinkommens von Paris wird überdies angestrebt, die Mittelzuflüsse an diesen Zielsetzungen auszurichten. Schätzungen der Internationalen Energieagentur zufolge sind jedes Jahr rund 2 Bio. USD vonnöten, um die Dekarbonisierungsziele im Rahmen des Übereinkommens von Paris zu erreichen. Dieser Finanzierungsbedarf hat erhebliche Anlagegelegenheiten zur Folge. Derzeit wird weltweit nur etwa die Hälfte dieses Betrags zur Verfügung gestellt, was überwiegend auf die unzureichende Regierungspolitik zurückzuführen ist.

Die Nachfrage nach mit dem Übereinkommen von Paris konformen Anlagelösungen nimmt rasch zu, da die Vermögenseigentümer den Faktor Klima immer häufiger bei ihren Zielsetzungen berücksichtigen.

Die Nachfrage nach mit dem Übereinkommen von Paris konformen Anlagelösungen nimmt rasch zu, da die Vermögenseigentümer den Faktor Klima immer häufiger bei ihren Zielsetzungen berücksichtigen. Die Net-Zero Asset Owner Alliance, die ein verwaltetes Vermögen von 5 Bio. GBP aufweist, ist ein prominentes Beispiel für diesen Trend.

Was sind mit dem Übereinkommen von Paris konformen Anlagen?

Das Konzept von mit dem Übereinkommen von Paris konformen Anlagen ist mit dem Erreichen von Netto-Null-Emissionen bis 2050 gleichgesetzt. In der Praxis bedeutet dies, drei Grundsätze zu verfolgen, und zwar Kapital in Klimalösungen zu lenken, die Dekarbonisierung so stark voranzutreiben, dass bis 2050 Netto-Null-Emissionen und bis 2030 das Zwischenziel einer Emissionsreduzierung von 50% erreicht werden, und Unternehmen bei der Erreichung der Netto-Null-Emissionsziele zu unterstützen. Diese Prinzipien sind im Net Zero Investment Framework der IIGCC festgeschrieben. Dieses bildet die Grundlage, um Anlagen an den Netto-Null-Zielen auszurichten, wobei die Umsetzung dieser Prinzipien in Anlagestrategien flexibel gestaltet werden kann.

Die Herausforderungen bei mit dem Übereinkommen von Paris konformen Anlagen

Anlagen gemäß dem Übereinkommen von Paris gestalten sich aber aus verschiedenen Gründen komplex.

  • Welcher Weg führt zur Erreichung der Ziele des Übereinkommens von Paris?

Es besteht eine breite Palette an Länder-/Sektorallokationen, politischen Entscheidungen und technologischen Möglichkeiten, die mit den Zielen des Übereinkommens von Paris konform sind. Darüber hinaus ist noch unklar, welche emissionsarmen Technologien sich als praktikabel erweisen werden. Als Folge bestehen deutliche Unterschiede bei den Investitionsplänen der Unternehmen und somit auch bei mit dem Übereinkommen von Paris konformen Portfolios. Daher lässt sich der Fortschritt mit Blick auf die Ziele des Übereinkommens von Paris, die sich auf unterschiedliche Art und Weise erreichen lassen, nur schwer beurteilen.

  • Die globale Klimapolitik ist nicht mit dem Übereinkommen von Paris konform

Obschon die Zahl der Versprechungen, bis 2050 Netto-Null-Emissionen zu erreichen, um die Erwärmung auf 1,5°C zu begrenzen, deutlich zugenommen hat, macht unser Research deutlich, dass die Maßnahmen der Regierungen rund um den Globus nicht mal ausreichen, um das Ziel eines Temperaturanstiegs von unter 2°C zu erreichen. Unsicherheiten in Bezug auf die diesbezüglichen politischen Anreize schränken die Anleger in ihrer Fähigkeit ein, Änderungen an ihrer eigenen Kapitalallokation zur Ausrichtung am Übereinkommen von Paris vorzunehmen. Dennoch besteht kein Zweifel daran, dass eine wesentliche Energiewende im Gange ist. Da diese Wende bislang noch nicht vollständig eingepreist ist, stellt sie darüber hinaus eine beachtliche Anlagegelegenheit dar.

  • Welche Unternehmen verfügen über glaubwürdige und mit dem Übereinkommen von Paris konforme Pläne für die Energiewende?

Eine wachsende Zahl an Unternehmen schreibt sich Netto-Null-Emissionen auf die Fahnen. Doch sind diese Zielsetzungen auch solide und glaubwürdig? Sie müssen sowohl die Up- als auch die Downstream-Emissionen berücksichtigen. Zudem müssen sie den Fokus auf die reale Dekarbonisierung anstelle von Ausgleichsmaßnahmen legen sowie in den kurzfristigen Zielsetzungen und Investitionsplänen berücksichtigt werden.

  • Vermögensverwalter und -eigentümer verfügen über ein unterschiedliches Maß an Kontrolle über die Ziele

Vermögenseigentümer sind in der Lage, ihre eigenen langfristigen Anlageziele festzulegen und können so mit dem Übereinkommen von Paris konforme Zielsetzungen für ihre Portfolios formulieren. Dagegen sind Vermögensverwalter an zuvor vereinbarte Mandate gebunden, die sie ohne die Zustimmung des Kunden nicht verändern können.

  • Mit dem Übereinkommen von Paris konforme Ansätze sind schwer zu vergleichen

Aufgrund der Unterschiede in Bezug auf die Anlageziele und -strategien lässt sich eine Konformität mit dem Übereinkommen von Paris nicht für jeden Anleger gleich definieren. Vergleicht man diese Konformität bei verschiedenen Anlegern beispielsweise nur anhand einer einzigen Bewertung hinsichtlich der Ausrichtung an einem Temperaturszenario, so täuscht dies über die erwähnte Komplexität hinweg. Auch die Wahl der Methodologie kann sich wesentlich auf das Temperaturergebnis für ein und dasselbe Portfolio auswirken.

Die Herausforderungen meistern

Zwar sind Anleger beispielsweise nicht in der Lage, globale politische Entscheidungen vorzuschreiben. Gleichwohl können sie Einfluss ausüben, indem sie Regierungen zu verstärkten Maßnahmen bewegen. Anleger können überdies Kapital in Unternehmen anlegen, die einen Übergang anstreben, und sicherstellen, dass die diesbezüglichen Pläne glaubwürdig sind. Zudem sind Partnerschaften zwischen Anlegern und Vermögenseigentümern denkbar, um mit dem Übereinkommen von Paris konforme Anlagen praktikabler zu machen.

Nachfolgend finden sich einige der Grundsätze, die wir bei ASI befolgen.

Öffentliches politisches Engagement – Die Regierungspolitik ist entscheidend, wenn es darum geht, die Ziele des Übereinkommens von Paris zu erreichen. Anleger können ihren Teil beitragen, indem sie auf ambitioniertere Maßnahmen drängen. Zudem können sie dabei helfen, Richtlinien auszuarbeiten, die stärkere Kapitalflüsse in Bezug auf die Netto-Null-Emissionsziele fördern. ASI schließt sich öffentlich mit anderen Investoren in der Forderung für eine stärkere Klimapolitik zusammen.

Umfassende Klimawandelanalyse – Wir haben moderne Tools zur Analyse von Klimaszenarien entwickelt, die uns dabei helfen, die mit dem Klimawandel verbundenen Risiken und Gelegenheiten zu verstehen. Unsere maßgeschneiderten Szenarien spiegeln unsere Ansichten bezüglich der möglichen Entwicklungsrichtungen der Klimapolitik und der emissionsarmen Technologien wider. Dadurch sind wir in der Lage, die finanziellen Auswirkungen einer Ausrichtung am Übereinkommen von Paris auf unsere Fonds sowie die Widerstandsfähigkeit der Fonds in verschiedenen Szenarien zu beurteilen.

Verantwortungsbewusstes Stewardship – Durch einen aktiven Dialog mit Unternehmen ermutigen wir diese, sich ambitionierte Klimaziele zu setzen, die für sie am relevantesten sind. Diesbezüglich weisen wir klare Vorstellungen auf. Von Unternehmen, die sich neu aufstellen, erwarten wir eine anhand transparenter und messbarer Kriterien erkennbare Verbesserung. Darüber hinaus berücksichtigen wir auch das politische Umfeld, die zur Verfügung stehenden emissionsarmen technologischen Möglichkeiten sowie die gesellschaftlichen Aspekte, die sich auf den Betrieb eines Unternehmens auswirken.

CO2-Bilanz und Klimalösungen – Wir bilden die CO2-Bilanz unserer Portfolios ab und entwickeln Tools zur Messung unseres Exposures gegenüber Klimalösungen. Dadurch sind wir in der Lage, zu verstehen, in welchen Bereichen sich die Risiken und Chancen konzentrieren, und die Dekarbonisierungsfortschritte zu überwachen.

Mit dem Übereinkommen von Paris konforme Anlagelösungen

Wir haben Lösungen für Anleger mit am Übereinkommen von Paris ausgerichteten Zielen entwickelt und werden auch weitere Lösungen hierzu erarbeiten.

  • Klimaorientierte Fonds und Benchmarks – unsere Produkte mit Klimafokus decken eine breite Palette an Anlageklassen ab. Im Rahmen dieser Produkte werden Anlagen in emissionsarme Klimalösungen und bei der Energiewende führende Unternehmen getätigt, deren Fortschritt wir im Laufe der Zeit überwachen. Zudem entwickeln wir Benchmarks, die CO2-intensive Branchen meiden, um Kapital in Unternehmen umzulenken, die Klimainvestitionen tätigen.
  • Anlagelösungen für Netto-Null-Emissionen – Kunden mit Netto-Null-Emissionszielen bieten wir Fonds, die kohlenstoffintensive Branchen meiden und stattdessen den Schwerpunkt auf in Bezug auf die Energiewende führende Unternehmen und Klimalösungen legen. Dabei bieten wir im Rahmen unseres Stewardship-Ansatzes Unterstützung bei der Erreichung dieser Netto-Null-Emissionsziele. Dadurch sind wir in der Lage, die Fortschritte der Fonds im Hinblick auf eine mit dem Übereinkommen von Paris konforme Emissionsentwicklung nachzuverfolgen und so sicherzustellen, dass die Dekarbonisierung im erforderlichen Umfang erfolgt.

Klicken Sie hier, um unsere vollständige Stellungnahme zum Übereinkommen von Paris zu lesen.

Jeremy Lawson, Chief Economist
Eva Cairns, Senior ESG Investment Analyst Climate Change
Craig Mackenzie, Head of Strategic Asset Allocation
Aberdeen Standard Investments

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.06.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com