abrdn in Deutschland erreicht € 40 Mrd. Assets under Management

Die Aberdeen Standard Investments Deutschland AG (ASID AG) erreicht per Ende Februar 2022 erstmals die Grenze von 40 Milliarden Euro Assets under Management. Damit bleibt die deutsche Tochter der britischen abrdn PLC gemäß einer Untersuchung von IPE im deutschen institutionellen Sektor die zweitgrößte Adresse von mehr als 75 namhaften ausländischen Investmentgesellschaften. abrdn | 29.03.2022 09:56 Uhr
Prof. Dr. Hartmut Leser, Vorstandsvorsitzender Aberdeen Standard Investments Deutschland AG / © e-fundresearch.com / abrdn
Prof. Dr. Hartmut Leser, Vorstandsvorsitzender Aberdeen Standard Investments Deutschland AG / © e-fundresearch.com / abrdn

Die Gelder sammelte die ASID AG vorwiegend bei institutionellen Kunden ein, wächst aber auch dynamisch im Wholesale-Bereich. Mit etwa 55 Prozent der in Deutschland betreuten Assets überwiegen Rentenfonds, wobei das Spektrum von europäischen Credits über High Yield-Anleihen bis zu Unternehmensanleihen aus Schwellenländern reicht. Immobilienanlagen machen knapp 25 Prozent aus. Die verbleibenden rund 20 Prozent sind in Aktien und alternativen Anlagen investiert.

Die Produkte, die im letzten Jahr bei institutionellen Investoren großen Anklang fanden waren Euro- und Sterling-Credits, Emerging Markets Debt, Aktien Europa sowie Small Cap-Investments unterschiedlicher Ausprägung und deutsche und europäische Wohnimmobilienfonds. Bei Letzteren ist es gelungen, die ausschließlich in Deutschland investierenden institutionellen Wohnimmobilienfonds mit vorwiegend deutschen Investoren erfolgreich um europäische Wohnimmobilienfonds mit pan-europäischer Investorenbasis zu ergänzen.

Großes Interesse bestand auch am neuen Infrastrukturfonds von abrdn, der eine vorwiegend kontinentaleuropäische Ausrichtung hat und sehr konservativ und ausschüttungsorientiert in ESG-konformen Infrastrukturprojekten aus dem Small- und Mid Market-Segment anlegt.

Im Wholesale-Sektor konzentrierten sich die Zuflüsse vor allem bei Vermögensverwaltungslösungen, japanischen und asiatischen Aktien sowie bei Small Caps. Besonders erfolgreich gestaltete sich wieder die enge Zusammenarbeit mit den strategischen Partnern Standard Life Deutschland und Österreich.

Der Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Hartmut Leser sagt zur Wachstumsstrategie der Frankfurter ASID AG: „Entscheidend für unser weiteres Wachstum werden unsere starken Wettbewerbsvorteile im Asset Management-Markt sein: In den traditionellen Wertpapiermärkten unterscheiden wir uns durch ein sehr gut aufgestelltes und sehr aktives bottom up-Management. Im illiquiden Segment treten wir durch einen äußerst konservativen, verlässlichen und auf stetige Cash Flows fokussierten Ansatz hervor, der den Bedürfnissen unserer Klientel entgegenkommt. Das gilt insbesondere für unsere Angebote im Infrastruktur- und Wohnimmobilienbereich. Darüber hinaus pflegen wir ein tiefgehendes Verständnis für die Eigenheiten der von uns betreuten Absatzmärkte. Dies erlaubt es uns, unseren Kunden die Stärken eines internationalen Investment-Champions zur Verfügung zu stellen und dies mit einer maximalen Ausrichtung an den jeweiligen Kundenbedürfnissen zu verbinden.“

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.