Fünf Gründe, in China zu investieren - Nr. 2 Grüne Technologie

abrdn | 23.03.2023 09:59 Uhr
© Foto von Christian Lue auf Unsplash
© Foto von Christian Lue auf Unsplash

Das nächste Thema in unserer Reihe Fünf Gründe, in China zu investieren - und vielleicht das wichtigste aus globaler Sicht - ist "Grüne Technologie".

Unser Fokus auf Umweltfreundlichkeit deckt sich mit dem Ziel der chinesischen Regierung, bis 2060 eine Netto-Null-Emissionen zu erreichen. Die Erreichung dieses Ziels wird erhebliche Investitionen erfordern. Der China Council for the Promotion of International Trade gibt an, dass Chinas Bemühungen um die Dekarbonisierung bis 2060 Investitionen in Höhe von 21,3 Billionen Dollar erfordern werden. Um das Ziel zu erreichen, sind außerdem Erfindergeist, Koordination und ein Engagement aller Branchen erforderlich. Es gibt deutliche Anzeichen dafür, dass China dieser Aufgabe gewachsen ist.

Das Land dominiert die weltweiten Produktionskapazitäten für erneuerbare Energien und Speicher, einschließlich 90 % der Solarproduktion. China stellt auch satte 75 % der weltweiten Batterien her. Darüber hinaus verfügt das Land über zahlreiche führende Unternehmen in Bereichen wie Solarwafern, Batterien und anderen Komponenten für Elektrofahrzeuge, Automatisierung und die Modernisierung von Stromnetzen für eine erneuerbare Zukunft. Für Anleger bietet das grüne Thema daher erhebliche langfristige Chancen.

Chinas Dekarbonisierungsbemühungen werden bis 2060 Investitionen in Höhe von 21,3 Billionen Dollar erfordern.

Wie sieht das in der Praxis aus?

Wenn wir uns die grüne Welt von morgen vorstellen, denken wir an schnittige Elektrofahrzeuge und Felder mit glitzernden Sonnenkollektoren. Was wir oft nicht bedenken, ist die weniger glamouröse - aber nicht weniger wichtige - Technologie, die diese Innovationen möglich macht. Innerhalb dieses unterstützenden Ökosystems gibt es eine Reihe attraktiver Mid-Cap-Aktien, die in ihren jeweiligen Nischen dominieren. Sie dürften in dem Maße an Bedeutung gewinnen, wie die führenden Unternehmen der grünen Branche, die sich auf ihre Produkte verlassen, zu bekannten Namen werden.

Ein hervorzuhebendes Unternehmen ist StarPower. Es ist Chinas wichtigster Hersteller von Bipolartransistoren mit isoliertem Gate (IGBTs). Dabei handelt es sich um Halbleiter-Schaltvorrichtungen, die für schnelles Schalten mit hohem Wirkungsgrad in zahlreichen elektronischen Geräten verwendet werden. Zu den Anwendungen gehören Elektrofahrzeuge, Solarwechselrichter, Windkraftanlagen, Haushaltsgeräte und vieles mehr. Starpower ist daher gut positioniert, um bei der steigenden Nachfrage nach diesen Produkten Marktanteile zu gewinnen. Das Unternehmen stellt auch seine eigenen Mikrochips her, anstatt sich auf globale Zulieferer zu verlassen. Diese Selbstversorgung entspricht dem Bestreben der Regierung, die Herstellung wichtiger Technologien, wie z. B. von Halbleitern, zu lokalisieren.

Ein weiteres spezialisiertes Unternehmen im Bereich der grünen Technologien ist Dynanonic. Es ist ein führender Hersteller von Lithiumeisenphosphat (LFP), einem Kernmaterial für Elektroautobatterien. Hier hat sich Dynanonic mit seinem revolutionären LFP in Nanoqualität einen Namen gemacht. Die Entwicklung dauerte sieben Jahre - aber die Ergebnisse sprechen für sich. Das Produkt hat eine längere Batterielebensdauer und eine bessere Stabilität als konkurrierende Alternativen. Es zeichnet sich auch durch gute Leistung bei kaltem Wetter, ein solides Sicherheitsprofil und die so wichtige Konsistenz aus. Darüber hinaus ist es in der Herstellung billiger als viele Alternativen. Wichtig ist, dass Dynanonic das Patent auf diese Produktionsmethode besitzt, was bedeutet, dass kein anderer Akteur Nano-LFP auf diese Weise entwickeln kann. Zu den Kunden von Dynanonic gehören der Batteriehersteller CATL (der Tesla beliefert) und BYD Autos.

Offshore-Windparks sind eine hervorragende Quelle für saubere Energie. Die Betreiber der Parks brauchen jedoch eine zuverlässige und sichere Möglichkeit, die Energie zurück an Land zu übertragen. Hier kommt Ningbo Orient Wires & Cables ins Spiel. Das Unternehmen ist einer der führenden chinesischen Hersteller von Stromkabeln, insbesondere von Unterwasserkabeln (30 % Marktanteil). Mit dem Ausbau der Offshore-Windkraftanlagen in China wird dieser Sektor voraussichtlich florieren. Nach unseren Berechnungen könnte der Markt für Unterwasserkabel bis 2025 jährlich um 30 % wachsen und um bis zu 20 % danach. Generell ist die Windenergie weniger globalisiert als die Solarenergie, was bedeutet, dass China in diesem Bereich eine bedeutende Führungsrolle spielen könnte. Auch hier dürften Unternehmen, die von dieser Dynamik profitieren, gut abschneiden.

Angesichts der technischen Anforderungen an Unterwasserkabel hat die Branche hohe Eintrittsbarrieren und eine attraktive Rentabilität. Innerhalb des Sektors verfügt Orient Cables über eine starke Marke, effiziente Produktionsmethoden und Fachwissen im Bereich Meerestechnik. Außerdem baut das Unternehmen seine Produktionskapazitäten in Gebieten aus, in denen mit einer bedeutenden Offshore-Entwicklung zu rechnen ist, wie etwa in Zhejiang und Guangdong.

Wie sind die langfristigen Aussichten?

China ist heute der größte Treibhausgasemittent der Welt. Es wird nicht einfach sein, bis 2060 Kohlenstoffneutralität zu erreichen. Das Land investiert jedoch stark in Bereiche wie Solar- und Windenergie und Batterien. Infolgedessen sind viele chinesische Unternehmen führend bei den Technologien von morgen. Für Investoren, die Zugang zu den notwendigen Ressourcen vor Ort und zu lokalem Know-how haben, stellt Chinas grüner Vorstoß unserer Meinung nach eine große Chance dar.

Mehr über unsere Anlagelösungen für China erfahren Sie hier.

1 abrdn Dezember 2022

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.