Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Fidelity Kapitalmarktstratege Roemheld zu möglichen US-Begrenzungen von Kapitalströmen nach China

Carsten Roemheld, Kapitalmarktstratege bei Fidelity International, mit einem Kommentar zu einer möglichen Begrenzung der Kapitalströme von den USA nach China: Fidelity International | 30.09.2019 13:55 Uhr
Carsten Roemheld, Kapitalmarktstratege bei Fidelity International / © Fidelity International
Carsten Roemheld, Kapitalmarktstratege bei Fidelity International / © Fidelity International

„Medienberichten zufolge plant die US-Regierung, bestimmte Kapitalströme von den USA nach China in verschiedener Form zu begrenzen. Dabei könnten unter anderem chinesische Firmen von US-Listings ausgeschlossen werden, wenn sie ihre Bücher nicht vollständig den US-Behörden öffnen. Die Gesetzesinitiative geht auf Senator Mark Rubio zurück, der einen solchen Vorschlag im Juni unterbreitet hatte. 

Da viele der großen chinesischen Technologie-Firmen an der NASDAQ gelistet sind (die aktuelle Kapitalisierung chinesischer Firmen an US-Börsen beträgt insgesamt über 1,2 Billionen US-Dollar), hat dieser Punkt große Bedeutung für die Kapitalbeschaffung der Unternehmen in China. Aktuell werden diese Listings weiterhin gerne für Börsengänge chinesischer Unternehmen genutzt. 

Ein solcher Schritt erscheint aus heutiger Sicht sehr drastisch und daher unwahrscheinlich. Er gibt aber einen Ausblick auf Maßnahmen, die bei einer weiteren Eskalation des Handelskonfliktes in einem „Worst-Case-Szenario“ ins Feld geführt werden könnten. Fidelity geht aktuell jedoch nicht von einem „Worst-Case-Szenario“ aus. Vielmehr wirkt diese Drohung wie eine bewusst lancierte Meldung, um den Druck auf die Chinesen vor den nächsten Verhandlungen nochmals stark zu erhöhen und einen besseren „Deal“ von Seiten der USA zu erzielen.   

Das Risiko dieser Strategie für die USA ist ebenfalls hoch, da man die Glaubwürdigkeit, die Verlässlichkeit und das Vertrauen in die US-Börsen damit aufs Spiel setzt.  

Die Marktkapitalisierung chinesischer Gesellschaften ist in den globalen Indizes aktuell nach wie vor unterrepräsentiert, daher werden die Gewichtungen im Laufe der kommenden Monate und Jahre ohnehin deutlich wachsen. Dabei ist anzunehmen, dass auch die bislang kritisierten Punkte „gute Unternehmensführung“ (Governance) und Transparenz künftig von chinesischer Seite stärker adressiert werden.  

Vor diesem Hintergrund sich werden chinesische Firmen künftig sehr wahrscheinlich auch verstärkt nach anderen Börsenplätzen für ihre Listings umsehen. Im gleichen Zuge öffnet China seine eigenen Kapitalmärkte zunehmend für ausländische Gesellschaften, jüngst mit der Aufhebung der Investitionsquotenbeschränkungen für QFII und RQFII Anfang September.“


Carsten Roemheld, Kapitalmarktstratege bei Fidelity International

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com