Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Kames Capital: Geht der jüngste Ausverkauf am Markt für britische Staatsanleihen zu Ende, bevor er richtig begonnen hat?

Nach dem jüngsten Renditesprung haben sich neue Anlagechancen an den Märkten für britische Staatsanleihen (Gilts) eröffnet. Dennoch machen der Asset-Klasse die attraktiveren Bewertungen in anderen Bereichen des Festzinsmarktes deutlich zu schaffen, erläutert Juan Valenzuela von Kames Capital. Aegon Asset Management | 26.02.2018 10:21 Uhr
©  Pixabay.com
© Pixabay.com
Der seit Jahresanfang beobachtete steile Renditeanstieg wird durch die breite Verkaufswelle bei Staatsanleihen rund um den Globus angefacht. Sie hat die Renditen zehnjähriger Gilts auf über 1,5 % befördert und damit deutlich über das Niveau Anfang 2018.  

Das Team hat die Short-Positionierung bei der Duration aufgrund der bisherigen Entwicklung in diesem Jahr zwar verringert, aber nach Einschätzung von Juan Valenzuela, Co-Manager des Kames Strategic Bond Fund, ist die Anlageklasse bei Weitem noch nicht attraktiv bewertet.  

„Die Entwicklung war bis dato besser als erwartet und möglicherweise wird es eine gewisse Konsolidierung auf diesem Niveau geben“, erklärt er. 

„Wir haben die Duration zwar wieder leicht erhöht, bleiben aber vorsichtig. Das UK ist für uns nach wie vor der am wenigsten beliebte Markt. Wir sind überzeugt, dass die Zinsen weiter steigen werden.“ 

Valenzuela geht davon aus, dass britische Staatsanleihen noch vor einigen Herausforderungen stehen, die die Renditen weiter nach oben treiben könnten. 

„Die aktuelle Gefahr für Gilts liegt eindeutig in der Bewertung der Staatsanleihen weltweit und im weiteren Verhalten der anderen Zentralbanken, allen voran der japanischen Notenbank BoJ“, so Valenzuela. „Wenn sich der globale Ausverkauf an den Märkten weiter fortsetzt, könnten die Renditen von Gilts durchaus noch höher steigen.“ 

Die Renditen britischer Staatsanleihen hinken denen von US-Treasuries nach wie vor hinterher, da der Zinserhöhungszyklus stärker in der aktuellen Geldpolitik der US-Notenbank verankert ist. Das Team von Kames hat das Engagement in US-Staatsanleihen leicht erhöht und damit der Aufwärtsbewegung bei den Renditen seit Jahresbeginn erneut Rechnung getragen.  

„Die Dynamik bei den US-Treasuries – wie bei den britischen Gilts – hat sich in letzter Zeit verändert. Inzwischen bewegen sich die Renditen auf einem Niveau, das eher den Inflations- und Wachstumsaussichten für die USA entspricht,“ so seine Einschätzung.  

„Daher haben wir die Duration bei US-Staatsanleihen ebenfalls leicht erhöht. Weiter erhöhen werden wir die Position aber erst, wenn die Renditen zehnjähriger Anleihen sich noch näher der Marke von 3 % bewegen.  

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com