Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Kames Capital: Drei Gründe für die Berücksichtigung von ESG-Kriterien im Schwellenländer-Anleiheuniversum

Nach Auffassung von Theo Holland von Kames Capital sollten Anleger in Schwellenländer-Anleihen ESG-Kriterien (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) als Renditetreiber nicht unterschätzen. Aegon Asset Management | 11.04.2018 11:24 Uhr
©  Pixabay.com
© Pixabay.com
Angesichts der Komplexität der aufstrebenden Volkswirtschaften und der Rolle von Rohstoffen in vielen dieser Länder scheint eine Anwendung von ESG-Kriterien dort kaum möglich. Theo Holland, Co-Manager des Kames Emerging Market Bond Opportunities Fonds, ist jedoch der Ansicht, dass diese Kriterien bei Anlagen in Schwellenländer-Anleihen eine Schlüsselrolle spielen sollten. Der Fonds unterliegt zwar keinen Anlagebeschränkungen, dennoch spielen ESG-Faktoren bei Anlagen in Staats- und Unternehmensanleihen eine Rolle. Denn dem Wesen der Schwellenländer entsprechend können sie erhebliche Auswirkungen haben.

„Wir bei Kames achten beim Kauf von Schwellenländer-Anleihen sorgfältig auf ESG-Kriterien, denn die Fundamentaldaten allein sind nur die halbe Wahrheit“, betont Holland.

Im Folgenden nennt der Manager drei Gründe dafür, dass sich mit Hilfe dieses Ansatzes die besten Anlagechancen innerhalb des Sektors aufspüren lassen.

Schlechte Corporate Governance kann bei Anlagen in Schwellenländer-Anleihen wesentlich gravierendere Folgen haben als bei den Pendants in Industrieländern

Das entscheidende ESG-Kriterium bei Anlagen in Schwellenländer-Anleihen ist nach Ansicht von Holland die Unternehmensführung. Denn die gesetzlichen Regelungen in Schwellenländern sind lange nicht so solide wie in Industrieländern.

Als Beispiele nennt er den Senegal oder die Elfenbeinküste in Westafrika, die beide einen guten Platz in dem angesehenen Ibrahim Index of African Governance belegen. In Russland, das derzeit nicht im Fonds vertreten ist, gibt es unterdessen nur eine Handvoll Anlagechancen, die die Governance-Test-Kriterien von Kames erfüllen.

„Senegal und die Elfenbeinküste sind Mitglieder der Westafrikanischen Wirtschafts- und Währungsunion (WAEMU), die vor allem die Kooperation und Stabilität fördert und in enger Verbindung zu Frankreich steht. Die Indikatoren zur Unternehmensführung untermauern die Bonität der Schuldner in diesen Ländern“, betont Holland.

„Obgleich es in Russland nach wie vor erstklassige nicht-staatliche Banken und Unternehmen gibt, fällt es schwer, über die instinktiven Zentralisierungsbestrebungen der Regierung in Moskau und ihre umstrittenen außenpolitischen Entscheidungen hinwegzusehen. Diese haben durch die verhängten Sanktionen empfindliche Folgen für die russische Wirtschaft gehabt.

Bei Rohstoff-Anleihen ist Vorsicht geboten 

Schwellenländer-Anleihen sind oft mit Rohstoffen wie Öl & Gas, Metall & Bergbau sowie Landwirtschaft verbunden. Daher ist es nach Ansicht von Holland wichtig, die potenziellen Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft zu berücksichtigen.

„Bei Anlagen in Emittenten mit Exposure zu nigerianischen Öl- und Gasunternehmen sollte man sich beispielsweise der problematischen Geschichte von Auslandsbeteiligungen im nigerianischen Energiesektor im Klaren sein“ gibt Holland zu bedenken.

Der Sektor steht vor großen ökologischen und sozialen Herausforderungen, wie etwa den Auswirkungen der Branche für die Umwelt, der Beschäftigung einheimischer Mitarbeiter und Mängel bei den unterzeichneten Verträgen. "Wir stehen daher Anlagen in dem Sektor äußerst skeptisch gegenüber", sagt Holland.

Auf gutem Weg 

Die Auswirkung von ESG-Kriterien auf aktuelle Anlagechancen in Schwellenländern sollten nicht außer Acht gelassen werden. Daneben kann es nach Ansicht von Holland aber auch Anlagechancen in Regionen geben, die neue Wege einschlagen.

Solche Kurswechsel können die Aussichten für Anlagen in bestimmten Regionen verbessern. „Saudi-Arabien unternimmt unter dem neuen Kronprinzen Schritte, um die Beschränkungen für die zu einem großen Teil junge Bevölkerung des Landes zu lockern. Unter anderem sind eine Lockerung der Trennung zwischen den Geschlechtern und Investitionen in Unterhaltung geplant“, so der Manager. Zweifellos steht das Land auch vor vielen anderen Herausforderungen. Die bisherigen Schritte untermauern jedoch sicher die Argumente für Anlagen in Saudi-Arabien.

Theo Holland, Co-Manager Kames Emerging Market Bond Opportunities Fonds, Kames Capital

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com