Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Kames Capital Fondsmanager: Gold wieder im Mittelpunkt?

Rückt Gold wieder in den Mittelpunkt des Investoren-Universum? Ein Kommentar von Robert-Jan van der Mark, Co-Manager Kames Global Diversified Growth Fund, Kames Capital. Aegon Asset Management | 18.07.2019 14:00 Uhr
Robert-Jan van der Mark, Co-Manager Kames Global Diversified Growth Fund, Kames Capital / © Aegon Asset Management
Robert-Jan van der Mark, Co-Manager Kames Global Diversified Growth Fund, Kames Capital / © Aegon Asset Management

In den letzten Wochen haben sich die Erwartungen hinsichtlich sinkender US-Zinsen erhöht. Die realen Renditen fingen bereits an zu sinken. Damit rückte Gold für Investoren, die inmitten der anhaltenden geopolitischen Sorgen nach Stabilität suchen, wieder als sicherer Hafen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Es ist jedoch schwierig, den fundamentalen Wert von Gold zu bestimmen. Dies führt zu einer gewissen Preisunsicherheit und damit zu einer erhöhten Volatilität, die deutlich höher ist als beispielsweise bei 2-jährigen US-Treasuries. Darüber hinaus müssen die laufenden Lagerkosten von Gold berücksichtigt werden, die im Laufe der Zeit ein wenig an den potenziellen Renditen knabbern.

Gold wird seit über 3.000 Jahren als Währung und Wertanlage verwendet. Im vergangenen Jahrhundert diente es traditionell als sicherer Hafen. In schwierigen Marktsituationen steigt die Nachfrage nach Sachwerten, was vor allem nach der Kreditklemme deutlich wurde. In den letzten Jahren war Gold jedoch weniger beliebt. Der Popularitätsverlust wurde hauptsächlich von der US-Notenbank Federal Reserve verursacht, die die Zinsen erhöhte, was zu höheren US-Treasury-Renditen und einem stärkeren Dollar führte. Im Multi-Asset-Kontext werden US-Staatsanleihen als konkurrierende Safe Haven-Assets betrachtet. Höhere US-Zinsen und die damit verbundenen positiven Realzinsen für US-Treasuries machen ein laufzeitloses inflationsgeschütztes Asset ohne Kupon, wie Gold, weniger ansprechend. Ein aufwertender US-Dollar bedeutet, dass Gold außerhalb des US-Dollarraums automatisch teurer wird – was ebenfalls möglichen Preissteigerungen entgegenwirkt.

Markterwartungen

In den letzten Wochen haben sich die Erwartungen hinsichtlich sinkender US-Zinsen erhöht. Die realen Renditen fingen bereits an zu sinken. Damit rückte Gold für Investoren, die inmitten der anhaltenden geopolitischen Sorgen nach Stabilität suchen, wieder als sicherer Hafen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Es ist jedoch schwierig, den fundamentalen Wert von Gold zu bestimmen. Dies führt zu einer gewissen Preisunsicherheit und damit zu einer erhöhten Volatilität, die deutlich höher ist als beispielsweise bei 2-jährigen US-Treasuries. Darüber hinaus müssen die laufenden Lagerkosten von Gold berücksichtigt werden, die im Laufe der Zeit ein wenig an den potenziellen Renditen knabbern.

Aus Investoren-Perspektive

Aus Sicht des Multi-Asset-Investors betrachten wir kontinuierlich eine Goldallokation, um uns gegen angespannte Marktphasen zu schützen. Wir möchten jedoch für das höhere Risiko und den Lagerkostenaufwand belohnt werden. Vorerst bevorzugen wir deshalb US-Treasuries als sicheren und diversifizierenden Bestandteil in unserem Portfolio.... zumindest bis die Realzinsen deutlich negativ werden.

Robert-Jan van der Mark, Co-Manager Kames Global Diversified Growth Fund, Kames Capital

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com