Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Gareth Gettinby: "Sterling könnte bei No Brexit-Deal um weitere 10 Prozent fallen"

Gareth Gettinby, Investmentmanager bei Kames Capital, kommentiert die wichtigsten Ergebnisse rund um den Brexit, die das Pfund Sterling erheblich bewegen könnten. Aegon Asset Management | 27.08.2019 13:33 Uhr
Gareth Gettinby, Investmentmanager, Kames Capital / © Kames Capital
Gareth Gettinby, Investmentmanager, Kames Capital / © Kames Capital

"Es gibt eine Vielzahl von Szenarien für das Pfund Sterling. Möglich ist ein Abkommen, ein zweites Referendum, eine weitere Verlängerung der Parlamentswahlen und ein "no deal". Wir denken, dass die beiden Szenarien, die bei Pfund Sterling die größte Reaktion hervorrufen werden, ein Abkommen bis zum 31. Oktober oder ein "No-Deal" sind. Wenn wir bis zum 31. Oktober einen Deal erzielen, wird dies wahrscheinlich einen Aufschwung des Pfunds von den aktuellen Niveaus auslösen, wenn die Positionierung unter Druck gesetzt wird. Bezogen auf den Wechselkurs gegenüber dem USD wird der Aufwärtstrend auf 8-10% geschätzt. In einem Deal-Szenario sollte die anschließende fiskalische Lockerung dann auch zusätzliche Vorteile für das GBP bringen.

Wenn das Vereinigte Königreich jedoch am 31. Oktober ohne ein Abkommen aus der EU ausscheidet, wird das Pfund Sterling aufgrund der Erwartungen an einen starken Wirtschaftsabschwung und eine sich vereinfachende Geldpolitik stark sinken. Ohne ein Abkommen inmitten des politischen Chaos zu gehen, ist wahrscheinlich der schlimmste Fall, ein kurzfristiges Szenario. Wir schätzen den Abwärtstrend des Wechselkurses gegenüber dem USD auf annähernd 10 %, obwohl er gegenüber den europäischen Währungen niedriger ausfallen wird, da auch sie durch einen chaotischen Ausstieg ebenfalls negativ beeinflusst werden.

Der politische Aspekt ist nur ein Input für unsere Investitionsentscheidung, und es gibt noch andere Gründe, beim Pfund Sterling vorsichtig zu sein. Erstens erwarten wir in den kommenden Monaten, dass die britischen Wirtschaftsdaten weiterhin schwach bleiben. Die Wirtschaft verzeichnete kürzlich ihren ersten Quartalsrückgang seit 2012, und Unternehmensumfragen bestätigen einen anhaltenden Rückgang der Wirtschaftstätigkeit, insbesondere im verarbeitenden Gewerbe, teils als Folge britischer Probleme, aber auch als Folge einer globalen Wachstumsverlangsamung.

Zweitens erwarten wir, dass die Bank of England in den nächsten Monaten beginnt, das Zinsniveau zu überdenken, um die Zinsen zu senken, da die Wirtschaft schwach bleibt und die Inflationsraten bis zum Jahresende sinken. Es wird erwartet, dass die Kombination aus schwächerem Wachstum, einfacherer Geldpolitik und niedrigerer Inflation mittelfristig einen negativen Einfluss auf die Währung haben wird.

Entscheidend ist, dass das Pfund Sterling weiterhin unterbewertet wird, aber wir erwarten, dass dies so lange anhält, bis die beiden Unsicherheiten von Politik und Wirtschaft ausgeräumt sind, was mittelfristig zunehmend unwahrscheinlich erscheint. Die Positionierung hat sich stark verändert und nähert sich extremen Niveaus, aber das Pfund bleibt anfällig für negative Nachrichten von hier."

Gareth Gettinby, Investmentmanager, Kames Capital

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com