Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Sechs ESG-Megatrends mit weitreichenden Auswirkungen

Simon Lambert, Responsible Investment Associate bei Aegon Asset Management, und Gertjan Medendorp, Senior Investment Strategist prognostizieren die wichtigsten ESG-Megatrends, die ihrer Meinung nach die Portfolien der Anleger in Zukunft am stärksten beeinflussen werden. Von Klimawandel über Zukunft der Arbeit, Demokratie und Politik bis Privatsphäre und Cybersicherheit geben die beiden Investment-Spezialisten eine Einschätzung ab, mit welchen Themen die Weltwirtschaft in Zukunft zu tun haben wird. Aegon Asset Management | 14.07.2020 08:48 Uhr
Simon Lambert, Responsible Investment Associate und Gertjan Medendorp, Senior Investment Strategist, Aegon Asset Management / © Aegon AM
Simon Lambert, Responsible Investment Associate und Gertjan Medendorp, Senior Investment Strategist, Aegon Asset Management / © Aegon AM

„Wie wir in der ersten Hälfte des Jahres 2020 gesehen haben, haben strukturelle wirtschaftliche Veränderungen und makroökonomische Ereignisse ihre Wurzeln in ESG-Faktoren", erklärt Simon Lambert Responsible Investment Associate bei Aegon Asset Management. „Von Pandemien bis hin zu sozialen Unruhen haben ESG-Fragen ihre potenziellen Auswirkungen auf die globale Wirtschaftslage gezeigt.“ 

„Dies kann Konsequenzen für die Anleger und ihren Ansatz zur langfristigen Vermögensallokation haben", ergänzt Gertjan Medendorp, Senior Investment Strategist. „Wir glauben, dass das Bewusstsein und das Verständnis der langfristigen, globalen systemischen Risiken der ESG-Megatrends, die wir identifiziert haben, dazu beitragen können, Investitionsentscheidungen heute zu treffen und Risiken in der Zukunft zu mindern.“ 

Im Folgenden identifizieren Simon Lambert und Gertjan Medendorp die wichtigsten ESG-Megatrends, die ihrer Meinung nach die Portfolios der Anleger am stärksten beeinflussen werden: 

Umwelt-Megatrends

1) Klimawandel

Der erste und bedeutendste Megatrend im Umweltbereich ist der Klimawandel. Durch den Klimawandel entstehen typischerweise zwei Arten von Risiken: physische Risiken und Übergangsrisiken. Langfristige globale Erwärmungstrends stellen durch die Veränderung der natürlichen Phänomene, von denen menschliches Leben und die Wirtschaft abhängen, eine physische Bedrohung. Wendepunkte in naher Zukunft können diese langfristigen Veränderungen noch verschärfen. Darüber hinaus sind extreme Wetterereignisse eine unmittelbare Folge des Klimawandels, die die Infrastruktur bedrohen und das Wirtschaftsleben stören könnten. Schließlich ergeben sich Übergangsrisiken aus den Maßnahmen zur Eindämmung des Klimawandels und dem Übergang zu einer Netto-Null-Kohlenstoffwirtschaft. 

2) Umweltbelastungen

Auch andere Umweltbelastungen als der Klimawandel werden zunehmen. Der Druck auf die biologische Vielfalt und die Ökosysteme, der sich aus dem Abbau von Ressourcen und der Umweltverschmutzung ergibt, birgt Risiken für viele Sektoren wie Landwirtschaft und Tourismus. Die zunehmende Verstädterung verstärkt auch Belastungen wie Wasserstress und Luftverschmutzung. 

Soziale Megatrends 

3) Zukunft der Arbeit

Die bestehenden Arbeitsgesetze und Wirtschaftssysteme sind für eine bestimmte Art von Arbeit ausgelegt. Der Aufstieg der künstlichen Intelligenz (KI) und der Automatisierung bedroht Arbeitsplätze mit einem zunehmenden Niveau an erforderlichen Fertigkeiten. KI hat das Potenzial, den Arbeitsmarkt umzugestalten. Eine stärkere Konzentration auf Geschlechterparität und Vielfalt am Arbeitsplatz kann die Produktivität steigern und die Ergebnisse für alle verbessern. Schließlich bedeutet die Zunahme unabhängiger Arbeitnehmer in der Plattformwirtschaft, dass der Kündigungsschutz und die Arbeitsgesetze teilweise überholt sein können und bestehende Firmen sich anpassen müssen. 

4) Menschen und Werte

Auch die Menschen verändern sich und damit auch ihr Verhalten in den Volkswirtschaften auf der ganzen Welt. Die zunehmende Verstädterung kann zu effizienteren öffentlichen Diensten und Infrastrukturen sowie zu einem Potenzial für mehr Kreativität und Innovation führen, aber auch zu möglichen gefährlichen sozialen Auswirkungen durch erhöhte Kriminalität und Gesundheitsrisiken. Auch demographische Trends werden sich auf die Wirtschaft auswirken, da die alternden westlichen Gesellschaften die öffentlichen Finanzen belasten, die Arbeitsmärkte straffen und die Zinssätze unter Druck setzen. Zunehmende Verflechtungen und antibakterielle Resistenzen erhöhen das Risiko von Pandemien, wie der Ausbruch von Covid-19 gezeigt hat. In dem Maße, wie junge Menschen mit steigender Kaufkraft Werte in ihr Konsumverhalten einbetten, kann Konsum-Aktivismus zu einer Kraft werden, mit der man rechnen muss. 

Governance Megatrends

5) Demokratie und Politik

Die Verschiebung der globalen Machtbalance und Veränderungen in der Innenpolitik beeinflussen den Welthandel ebenso wie die heimischen Industrien. Die zunehmende Polarisierung innerhalb der Länder führt zu Unsicherheit im politischen Prozess, was zu regulatorischer Unsicherheit bei wirtschaftlichen Aktivitäten führt. Die zunehmende Polarisierung zwischen den Ländern, die sich aus der Verschiebung der Kräfteverhältnisse ergibt, trägt zu dieser Unsicherheit auf globaler Ebene bei. Regierungsmodelle werden neu überdacht, um moderne Fragen anzugehen und die Rolle des Nationalstaates als Regierungseinheit neu zu überdenken.

6) Privatsphäre und Cybersicherheit

Außerdem werden in einer zunehmend digitalen Welt Datenschutz und Cybersicherheit ganz oben auf der Tagesordnung von Regierungen und Unternehmen stehen, was dramatische Auswirkungen auf Wirtschaft und Sicherheit haben wird.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.07.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com