Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Blick auf Schwellenmarktanleihen richten

Das aktuelle Umfeld für festverzinsliche Anlagen bleibt für Investoren schwierig. Allerdings lassen sich bei näherer Betrachtung durchaus interessante Anleihenischen finden. Zum Beispiel das Segment für Schwellenländeranleihen, das mit attraktivem Ertragspotenzial aufwarten kann. Credit Suisse | 27.05.2014 16:37 Uhr
Für Anleiheanleger lohnt es sich, einen Blick auf die Schwellenländer zu werfen: Viele der Länder erwirtschaften mittlerweile Überschüsse, und die Staatsfinanzen und Bilanzen der Unternehmen sind häufig solider aufgestellt als in einigen Industrieländern. Zudem sind die Emerging Markets aufgrund höherer Devisenreserven und niedriger Verschuldung inzwischen wesentlich besser in der Lage, externem Druck standzuhalten.Darüber hinaus treiben demografische Trends die Entwicklung der Länder voran. Die Zunahme der Bevölkerung, die rasante Urbanisierung und der Anstieg der Mittelschicht bereiten einen guten Nährboden für fortgesetztes Konsum- und Wirtschaftswachstum. Daher sollten die Schwellenländer, trotz etwas nachlassender Dynamik, die Rolle als globaler Wirtschaftsmotor auchin den kommenden Jahren beibehalten können.

Im Einklang mit dem wirtschaftlichen Erfolg konnten auch die Finanzmärkte der Schwellenländer stark an Breite und Tiefegewinnen. Einige von ihnen zählen inzwischen zu den größten Kapitalmärktender Welt. Gleichzeitig hat sich die Bonität der Schwellenländer, gemessen an der Bewertung durch Ratingagenturen, erhöht. Die Mehrzahl dieser Staaten verfügt inzwischen über Investment-Grade-Status. Auch die lokalen Unternehmen konnten von den positiven Entwicklungen profitieren. Viele von ihnen sind auf dem globalen Kapitalmarkt zu regulären Anleiheemittenten aufgestiegen und weisen teils vergleichbare Ratings auf wie Anleihen aus Industriestaaten. Dennoch werden sie mit einem Risikoaufschlag gehandelt. Anlagen in Unternehmensanleihen aus den Emerging Markets bieten deshalb attraktive Renditevorteile gegenüber ihren Pendants aus Industrieländern. Zudem werden die anhaltend besseren Wachstumsperspektiven in vielen Schwellenländern gegenüber den Industrieländern für einige Länder und Unternehmen sinkende Risikoprämien zur Folge haben, sodass die Anleger von Kapitalgewinnen profitieren können.

Im Fokus: Credit Suisse (Lux) Emerging Market Corporate Bond Fund

Der Credit Suisse (Lux) Emerging Market Corporate Bond Fund (LU0660296541) investiert aktiv überwiegend in Unternehmensanleihen aus Schwellenländern, die auf Hartwährungen lauten. Daneben berücksichtigter in begrenztem Umfang USD-Anleihen vonstaatlichen Emittenten in Schwellenländern. Das Anlageziel des Fonds ist die Erzielung einer Rendite, die über den gesamten Konjunkturzyklus höher ist als diejenige, die man mit Anleihen von Emittenten aus Industriestaaten erwirtschaften würde. Das große Anlageuniversum des Fonds, das zahlreiche Länder mit unterschiedlichen Risikoprofilen vereint, eröffnet attraktive Anlageopportunitäten. Das Fondsportfolio ist breit über Emittenten, Länder, Sektoren und Ratings hinweg gestreut und somit in der Lage, das Spreadrisiko zu diversifizieren.

Der Fonds investiert hauptsächlich in Unternehmens- und zu einem kleineren Teil in Staatsanleihen von Schwellenländern in US-Dollar. Es wird eine Rendite angestrebt, die über einen Wirtschaftszyklus gesehen höher liegt, als sie mit Anleihen von Industrieländern erzielt werden könnte. Das grosse Universum, zu dem viele Länder mit stark unterschiedlichen Risikoprofilen gehören, bietet interessante Anlagechancen und ermöglicht eine breite Diversifikation. Dazu werden einerseits Länder Top-down beurteilt, andererseits Einzelanlagen mit Bottom-up-Analysen auf ihren relativen Wert geprüft. Der Fonds verfolgt eine aktive Anlagepolitik. Diese Anlageklasse sichert dabei zusätzlich das Währungsrisiko gegenüber der Referenzwährung der Hauptanlageklasse (USD) ab.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.04.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com