Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Credit Suisse Investment Monthly

Ein entscheidungsreiches Quartal für Europa, die Märkte und die Weltwirtschaft hat begonnen. Mit den Wahlen in Frankreich kommen wir an einen kritischen Punkt. Sollte Marine Le Pen im Mai gewinnen, würde uns dies nochmals vor eine völlig neue Situation in Europa stellen – eine, die weit grössere Herausforderungen brächte als zum Beispiel der Brexit. Auch wenn ich nicht mit Le Pens Sieg rechne, ist dieses Szenario durchaus möglich. Deshalb analysieren wir in einem unserer Sonderthemen in der vorliegenden Ausgabe des Investment Monthly, wie sich die Lage im Vorfeld der Wahlen präsentiert. Vergessen wir aber nicht, dass sich trotz der Risiken auch Chancen bieten. In unserem zweiten Sonderthema erläutern wir ausführlich unsere positive Haltung in Bezug auf Energierohstoffe und weshalb wir die Aussichten dieses Marktes optimistisch einschätzen. Credit Suisse | 19.04.2017 09:22 Uhr
©  Pexels.com
© Pexels.com
Unsere aktuelle Anlagestrategie enthält nicht nur einen Puffer gegen potenzielle Risiken, sondern zielt auch darauf ab, Chancen zu nutzen. Unser Anlagekomitee bleibt bei seiner neutralen Gesamtbeurteilung von Aktien. Zwar dürfte es bei Aktien nicht zu einer drastischen Korrektur kommen, solange der Konjunkturaufschwung intakt ist, doch die Bewertungen sind hoch und die Unternehmensgewinne müssen noch weiter aufholen. Trotzdem bevorzugen wir weiterhin Aktien aus der Schweiz und der Eurozone, und seit Neuestem gehört auch der kanadische Aktienmarkt zu unseren Favoriten. Mit Blick auf Fixed Income bleiben wir insgesamt ebenfalls neutral, haben aber Staatsanleihen auf Neutral erhöht, die unseres Erachtens Absicherung gegen eine mögliche Änderung des Risikosentiments und politische Risiken bieten. Investment-Grade- und Finanzanleihen favorisieren wir nach wie vor. In Bezug auf Alternative Investments schätzen wir Rohstoffe und Immobilienaktien unverändert positiv ein und bevorzugen insbesondere Energierohstoffe und britische Real Estate Investment Trusts.

Klicken Sie hier, um das vollständige PDF zu lesen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com