Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Credit Suisse Asset Management schafft ein Thematic Equity Advisory Board

Credit Suisse Asset Management hat ein Thematic Equity Advisory Board («Advisory Board») ins Leben gerufen, in dem Experten aus Wissenschaft und Industrie Einsitz haben. Das Ziel des Gremiums besteht darin, gezielte Einblicke in neue Technologien zu erhalten und den Investmentmanagementprozess zu ergänzen. Credit Suisse | 29.04.2019 10:13 Uhr
Filippo Rima, Leiter Equities, Credit Suisse Asset Management  / © Credit Suisse Asset Management
Filippo Rima, Leiter Equities, Credit Suisse Asset Management / © Credit Suisse Asset Management
Im Namen der Thematic Equity Funds hat Credit Suisse Asset Management ein Advisory Board eingerichtet, um gezielte Einblicke in Zukunftstechnologien zu erhalten, das Know-how in Bereichen wie Robotik, digitales Gesundheitswesen und Sicherheit zu vertiefen und in diesen Bereichen am Puls der neuen Entwicklungen zu bleiben. Das Advisory Board wird fest in den Anlageprozess der Thematic Equity Funds eingebunden werden und hat bereits erfolgreich seine erste Sitzung abgehalten. «Ich bin überzeugt, dass ein regelmäßiger Dialog zwischen dem Advisory Board und den Thematic-Equity-Fund-Managern entscheidend dazu beitragen wird, bei zukünftigen Entwicklungen an der Spitze zu bleiben», kommentierte Filippo Rima, Leiter Equities bei Credit Suisse Asset Management und Präsident des Thematic Equity Advisory Board.  

Die folgenden externen Mitglieder wurden ins Advisory Board berufen: 

Dr. Roland Siegwart ist Professor für Autonome Systeme an der ETH Zürich, Mitgründer und Co-Direktor des Wyss Zurich Technology Transfer Center und Verwaltungsratsmitglied diverser Hightech-Unternehmen. Er wirkte zehn Jahre als Professor an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) und hat Gastprofessuren an der Stanford University und am Ames Research Center der NASA wahrgenommen.

Dr. Aleksander Berentsen ist Professor für Wirtschaftstheorie und Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel. Seine Forschungsinteressen gelten der Geldtheorie, den Finanzmärkten und den Blockchain-Technologien. Vor seiner jetzigen Tätigkeit als Research Fellow der Federal Reserve Bank of St. Louis war er externer Berater bei der Schweizerischen Nationalbank. Er hat Gastprofessuren an der University of California in Berkeley, der University of Pennsylvania und der Freien Universität Berlin wahrgenommen. 

Dr. Andreas Caduff ist der Gründer von Biovotion, einem führenden Hersteller von verbundenen Wearables für die Überwachung physiologischer Aktivitäten. Zuvor bekleidete er verschiedene Funktionen in den Branchen Pharmazeutika, Medizingeräte und digitale Gesundheit. Er ist Inhaber zahlreicher Patente und war Mitverfasser mehrerer Dutzend wissenschaftlicher Artikel für Fachzeitschriften. Andreas Caduff besitzt einen Doktortitel in Biophysik/Biosensoren und einen Master in Biotechnologie. 

Dr. Nicola Tomatis ist gegenwärtig CEO und Verwaltungsratsmitglied von BlueBotics SA, einem führenden Anbieter von autonomer Navigationstechnologie für Nutzfahrzeuge und Serviceroboter. Zuvor war er Senior Researcher und Projektmanager im Autonomous Systems Lab der EPFL. Er besitzt einen Master in Computerwissenschaften der ETH Zürich und einen Doktortitel in Robotik der EPFL.  Bei Bedarf kann die Zusammensetzung des Advisory Board angepasst werden, um auf neue Entwicklungen oder steigende Anforderungen zu reagieren. 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com