Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Norwegische Hochzinsanleihen als Fels in der Brandung

Während die Aktienmärkte rund um den Globus zuletzt zitterten, erwiesen sich norwegische Hochzinsanleihen als Fels in der Brandung. Weltweite Wirtschaftsprobleme wie der Handelskonflikt zwischen den USA und China oder der Haushaltsstreit zwischen Italien und der EU forderten zwar auch ihren Tribut von nordischen Hochzinsanleihen, doch das Ausmaß hielt sich im Vergleich zum Kursverlust an den Aktienmärkten in Grenzen. Dr. Anders Buvik, leitender Portfoliomanager des DNB SICAV High Yield, über die Besonderheiten dieses Marktes und seine Chancen in 2019. DNB Asset Management | 09.01.2019 21:55 Uhr
Dr. Anders Buvik, Portfoliomanager, DNB Asset Management / © DNB Asset Management
Dr. Anders Buvik, Portfoliomanager, DNB Asset Management / © DNB Asset Management

Die Volkswirtschaften Nordeuropas punkten seit längerem mit einem Mix aus hoher Stabilität, Dynamik und geringer Arbeitslosigkeit. Schweden, Dänemark, Norwegen und Finnland weisen eine breit diversifizierte Wirtschaftsstruktur auf, was sich nicht zuletzt in den emittierten Hochzinsanleihen widerspiegelt: Neben dem klassischen Energiesektor sind andere Branchen wie Industrie, Telekommunikation & IT oder Immobilien substanziell vertreten. Mittel- bis langfristig zeichnen sich die nordischen Volkswirtschaften durch positive Wachstumsraten aus. Die norwegische Volkswirtschaft etwa hat das zweithöchste Prokopf-Haushaltseinkommen in Europa und das sechsthöchste der Welt. In den letzten fünf Jahren blickte das Land auf ein durchschnittliches Konjunkturwachstum von 2% pro Jahr zurück. Die übrigen skandinavischen Staaten sind in anderen Bereichen führend: So befindet sich Schweden auf Platz 7 des Global Competitiveness Index, Finnland auf Rang zwei des Networked Readiness Index und Dänemark auf der PolePosition des Country Sustainability Index. 

Die Unternehmen in den nordischen Ländern weisen – den Energiesektor ausgenommen – eine geringe Ausfallwahrscheinlichkeit auf. Im DNB SICAV High Yield Portfolio wird dieser Tatsache durch eine geringe Allokation des Energiesektors Rechnung getragen. Auch wenn sich die  Credit Spreads für Anleihen aus dem nordischen Energiesektor wieder eingeengt haben,  nordische High Yield Anleihen allgemein notieren derzeit um 500 Basispunkte. Dies ermöglicht Investoren im Vergleich zu europäischen und US High Yield Anleihen einen interessanten Rendite-Pickup. 

DNB SICAV High Yield: variabel verzinste Hochzinsanleihen mit kurzer Duration

Der skandinavische Markt für Hochzinsanleihen umfasst ein Volumen von ca. 65 Mrd. Euro, 38% davon entfallen auf variabel verzinsliche Bonds. Der DNB SICAV High Yield investiert in fest oder variabel verzinste Anleihen und andere Schuldinstrumente, die zum Zeitpunkt der Anlage mindestens ein „B“-Rating aufweisen müssen. Der 300 Millionen Euro schwere Fonds hat seit seiner Auflegung im November 2015 in der institutionellen Tranche in norwegischen Kronen gerechnet eine durchschnittliche Rendite von 6,72% erwirtschaftet. Anleger haben jedoch auch die Möglichkeit in eine währungsgesicherte Anteilsklasse in Euro zu investieren. Auch diese notiert in 2018 im Vergleich zu europäischen und US-High Yield Bonds im positiven Bereich. 

Nach der Finanzkrise von 2008/2009 haben viele Banken ihre Kreditvergabe eingeschränkt. Vor diesem Hintergrund wurde der SICAV High Yield in seinem Heimatmarkt Norwegen mit dem Ziel aufgelegt, Anlegern Zugang zu nordischen Hochzinsanleihen zu ermöglichen. Mit einer durchschnittlichen Rendite von rund 5,8 Prozent schätzt Portfoliomanager Dr. Anders Buvik das Risiko-Ertrags-Profil dieser Assetklasse auch 2019 als weiterhin attraktiv ein. 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com