Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Union Investment Chefvolkswirt: Höhepunkt der Arbeitslosigkeit kommt erst 2021

Ein Kommentar von Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt sowie Leiter Research & Investment Strategy bei Union Investment: Union Investment | 30.04.2020 13:37 Uhr
Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt, Leiter Research & Investment Strategy, Union Investment / © Union Investment
Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt, Leiter Research & Investment Strategy, Union Investment / © Union Investment

"Die Corona-Pandemie hinterlässt ihre Spuren immer deutlicher in der Arbeitslosenstatistik. Im April stieg die Quote deutlich auf 5,8 Prozent. Und es wird noch schlimmer kommen, denn die wirtschaftliche Erholung nach der schrittweisen Lockerung der Eindämmungsmaßnahmen wird nur verhalten ausfallen. Die Arbeitslosenquote dürfte ihren Höhepunkt erst im ersten Halbjahr 2021 bei rund sieben Prozent erreichen. Das wäre ein sehr viel stärkerer Anstieg als in der Finanzkrise 2008 und verdeutlicht das Ausmaß der wirtschaftlichen Folgen der Eindämmungsmaßnahmen.

Die massive Zunahme der Arbeitslosigkeit kann auch der breite Einsatz der Kurzarbeit nicht verhindern. Der Anstieg wird dadurch lediglich gedämpft. Ein weiterer Vorteil der Kurzarbeit: Die Unternehmen bleiben personell gut ausgestattet und können ihr Angebot schnell hochfahren, wenn es wieder aufwärtsgeht. Das trägt dazu bei, die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie einzudämmen."

Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt sowie Leiter Research & Investment Strategy bei Union Investment

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.06.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com