Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Union Investment Chefvolkswirt: Deutsche Wirtschaft wird sich nach scharfem Einbruch wieder deutlich erholen

Union Investment | 15.01.2021 09:45 Uhr
Jörg Zeuner, Chefvolkswirt, Union Investment / © Union Investment
Jörg Zeuner, Chefvolkswirt, Union Investment / © Union Investment

2020 ist das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 5 Prozent eingebrochen. Es handelt sich um den kräftigsten Rückgang seit dem Jahr 2009, als letztlich ein Minus von 5,6 Prozent resultierte. Gleichwohl sind die schlimmsten Befürchtungen für den Jahresausklang 2020 nicht eingetreten. Trotz des neuerlichen Lockdowns hat die deutsche Wirtschaft im vierten Quartal zwar Schrammen bekommen, aber sich offensichtlich besser geschlagen als erwartet. Den Unterschied macht insbesondere die gute Lage des verarbeitenden Gewerbes aus, auch dank der Erholung in China. Dies bildet ein starkes Gegengewicht zu den Einbußen in Teilen des Dienstleistungssektors.

Selbst wenn eine Lockdown-Verlängerung und damit ein schwacher Jahresauftakt absehbar ist: Breit verfügbare Impfstoffe und eine wärmere Witterung werden früher oder später Lockerungen erlauben. Wir gehen von einer kräftigen Wachstumserholung ab dem zweiten Quartal aus. Nachholeffekte im Konsum sorgen dann für zusätzliche Dynamik. Wirtschaftssektoren, welche bis dahin nicht oder nur sehr eingeschränkt aktiv waren (Großveranstaltungen, Messen, Freizeitgestaltung, etc.) werden voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte ihr Angebot wieder sukzessive hochfahren können. Dank des erwarteten dynamischen Konjunkturverlaufs dürfte das BIP bereits Ende 2021 wieder sein Vorkrisenniveau erreicht haben.

Die Kapitalmärkte nehmen das schon vorweg. Sie blenden schlechte Nachrichten aus und konzentrieren sich voll auf eine kräftige Konjunkturerholung nach Beruhigung des Infektionsgeschehens. Allerdings: Gerade im Dienstleistungssektor wird die Zahl der Unternehmensinsolvenzen steigen und es dürften noch viele Arbeitsplätze verloren gehen. Auch wenn die Erholung insgesamt stark ausfallen dürfte – am Arbeitsmarkt wird sie zunächst nur schleppend voranschreiten.

Jörg Zeuner, Chefvolkswirt, Union Investment

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.06.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com