Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Union Investment Chefvolkswirt: Industrie als Konjunkturstütze der deutschen Wirtschaft

Union Investment | 15.04.2021 14:30 Uhr
Jörg Zeuner, Chefvolkswirt bei Union Investment / © Union Investment
Jörg Zeuner, Chefvolkswirt bei Union Investment / © Union Investment

Der Befund ist eindeutig: Die deutsche Wirtschaft leidet unter den Folgen der Corona-Pandemie, aber ihr Leiden ist endlich. Das Frühjahrsgutachten der fünf führenden Wirtschaftsforschungsinstitute in Deutschland prognostiziert ein Plus von 3,7 Prozent für das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im laufenden Jahr. Das ist zwar weniger als noch im Herbst erwartet (+4,7 Prozent), aber dafür wurde die Prognose für 2022 hochgeschraubt.

Wir sind mit einem Plus von vier Prozent für dieses Jahr etwas optimistischer. Das Gutachten unterschätzt den positiven Impuls aus der weltwirtschaftlichen Erholung, der die Aktienmärkte derzeit zurecht stützt. Trotz der bremsenden Wirkung des weitgehenden Lockdowns der personennahen Dienstleistungen auf den Konsum erhält die deutsche Wirtschaft Schwung aus dem Außenhandel. Die Industrie hilft als Konjunkturstütze, das tiefe Tal zu überbrücken.

Die Exportnation Deutschland profitiert einmal mehr stärker als andere europäische Länder von den Impferfolgen in den USA und der eingedämmten Pandemie in China. Die breit angelegte Erholung kommt zwar langsamer als erhofft, aber sie kommt. Längerfristig muss Deutschland allerdings auf mehr Innovation setzen, wenn wir auf dauerhaft höhere Wachstumsraten kommen wollen.

Jörg Zeuner, Chefvolkswirt bei Union Investment  

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.04.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com