Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

DWS Standpunkt: Konsum federt deutsche Wirtschaft im zweiten Quartal ab

Johannes Müller, Head Macro Research bei DWS, über die deutsche Wirtschaft: DWS | 14.08.2019 10:26 Uhr
Johannes Müller, Head Macro Research, DWS / © Stefan Gröpper Photography
Johannes Müller, Head Macro Research, DWS / © Stefan Gröpper Photography

Mit -0,1 Prozent im Vergleich zum Vorquartal fiel das Wachstum des deutschen Bruttoinlandsprodukts im zweiten Quartal genau wie von den Finanzmärkten erwartet aus. Obwohl die Wachstumsbeiträge noch nicht im Detail veröffentlicht wurden, stützen laut dem statistischen Bundesamt die private wie die staatliche Konsumnachfrage die Konjunktur, während der Außenbeitrag bremste.

Die deutsche Wirtschaft leidet aktuell unter ihrer hohen Abhängigkeit vom verarbeitenden Gewerbe. Dieses spielt für Deutschland eine deutlich größere Rolle als für viele andere Volkswirtschaften. Ein Blick auf Zahlen der Weltbank zeigt den überdurchschnittlichen Anteil des verarbeitenden Gewerbes an der gesamten Volkswirtschaft in Deutschland: 21,1 Prozent im Jahr 2016 gegenüber 15,7 Prozent im globalen Schnitt. In den letzten Jahren war gegen den weltweiten Trend sogar noch eine Zunahme von 20,3 Prozent im Jahr 2004 auf 21,1 Prozent zu beobachten. In anderen Ländern ist der Anteil hingegen weiter gesunken, zum Beispiel in den Vereinigten Staaten von 13,1 Prozent auf 11,5 Prozent oder in Frankreich von 12,7 Prozent auf 10,3 Prozent.

Entsprechend stark konnte Deutschland in den vergangenen Jahren daher von der kräftigen globalen Nachfrage nach industriellen Gütern profitieren. Aktuell schwächelt die Nachfrage jedoch. So dürfte zum Beispiel der globale Autoabsatz seinen zyklischen Höhepunkt überschritten haben. Insofern tut sich die Konjunktur hierzulande im Augenblick schwerer als etwa die in Frankreich. Wichtige Stützen bleiben der Bau- und Dienstleistungssektor. Darüber hinaus profitiert die Konsumnachfrage weiterhin von der robusten Lage am Arbeitsmarkt. Aus diesen Gründen erwarten wir weiterhin, dass dem Land nach derzeitiger Lage eine Rezession erspart bleiben dürfte.

Johannes Müller, Head Macro Research, DWS 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com