Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

DWS zur Fed-Entscheidung

Christian Scherrmann, Volkswirt USA bei der DWS, zur Fed-Entscheidung: DWS | 30.10.2019 20:40 Uhr
Christian Scherrmann, Volkswirt USA, DWS / © DWS
Christian Scherrmann, Volkswirt USA, DWS / © DWS

Wie bereits erwartet, senkt die Fed abermals die Leitzinsen um 25 Basispunkte – der dritte Schritt im aktuellen Zyklus. Wirft man einen Blick in das obligatorische Statement, dann könnte es damit aber auch schon alles gewesen sein. Demnach beschäftigen sich die Notenbanker fortan eher mit dem Beobachten der Volkswirtschaft als mit der Frage, welches Zinsniveau überhaupt angebracht wäre. Oder kurz gesagt, die Fed gibt sich erneut datenabhängig.

In seinem Pressestatement wurde Powell dann noch deutlicher. Die aktuelle Ausrichtung der Geldpolitik ist demnach wahrscheinlich jene, die angebracht ist, um die Wirtschaft aktuell und auch noch einige Zeit zu unterstützen – vorausgesetzt, nichts wendet sich zum Schlechteren. Sollte dies jedoch der Fall sein und sich die Wirtschaft entgegen der Erwartungen der Fed entwickeln, so sei man selbstverständlich bereit, sich neu zu orientieren.

Powell gelingt es elegant den Märkten zu vermitteln, dass kurzfristig keine weiteren Zinsschritte zu erwarten sind. Die Tür für Anpassungen im Fall der Fälle bleibt jedoch offen. Alles schon einmal gehabt? Ja, und zwar nicht nur in jüngster Vergangenheit. Historisch betrachtet, und Powell verwies bereits darauf, wiederholt man jene Versicherungsstrategie, die schon Alan Greenspan Mitte der 90er Jahre nutzte, um den U.S Wachstumszyklus um einige Jahre zu verlängern – nur um später die Zinsen erneut zu erhöhen. Letzteres erwarten wir zwar nicht, jedoch sind auch wir der Überzeugung, dass in den nächsten Monaten kein weiterer Anpassungsbedarf bestehen dürfte.

Christian Scherrmann, Volkswirt USA, DWS

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.01.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com