Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

DWS vereinfacht globale Struktur

Die DWS wird ihre globale Geschäftsstruktur vereinfachen, um noch kundenorientierter, flexibler, effizienter und effektiver zu werden. Sie stellt so die bestmögliche Positionierung sicher, um ihre seit Ende 2018 konsequent verfolgten strategischen Prioritäten umzusetzen und die langfristigen Herausforderungen der Vermögensverwaltungsbranche anzugehen. Die neue Organisation ist konzipiert, um die Zusammenarbeit zwischen den Einheiten zu verbessern und Silos zu beseitigen, damit sich die DWS voll und ganz auf ihre wichtigsten Aufgaben als treuhänderischer Vermögensverwalter konzentrieren kann: starke Anlageperformance, erstklassige Dienstleistungen für die Kunden und Produktinnovation. DWS | 09.06.2020 07:12 Uhr
Asoka Wöhrmann, CEO der DWS Group / © DWS
Asoka Wöhrmann, CEO der DWS Group / © DWS

Die DWS wird zu einer global integrierten Investment-Division übergehen, die mit führender Anlageperformance und Expertise in jeder Region weltweit operiert. Die Vertriebs-Division wird global ausgerichtet sein und so einen weltweit konsistenten Ansatz in der Kundenbetreuung gewährleisten – bei Berücksichtigung regionaler Besonderheiten. Der Vertrieb wird sich dabei darauf konzentrieren, Kundensegmente effektiver zu identifizieren und gezielter anzusprechen. Um das Produktangebot kompetenter, agiler und innovativer zu gestalten, wird eine neue Produkt-Division etabliert, die den gesamten Produktlebenszyklus über das ganze Unternehmen hinweg verantwortet. Und es wird sichergestellt, dass das Geschäft durch Kontrollfunktionen, die auf einen Vermögensverwalter zugeschnitten sind, sowie transparentes Finanz- und Risiko-Reporting effizient unterstützt wird. Die Kontrolleinheiten werden in die COO-Division überführt, die Risikofunktion wird Teil der CFO-Division

Asoka Wöhrmann, CEO der DWS Group, sagte: „Die neue Organisationsstruktur ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für die DWS. Sie ermöglicht es uns, mit drei starken Geschäftsfeldern Alternatives, Passive und Active Erfolg zu haben – mit drei Kundensegmenten im Retail-, institutionellen und Versicherungsgeschäft und in allen drei Regionen weltweit. Durch unsere global integrierten Divisionen werden wir – in Verbindung mit klaren Verantwortlichkeiten unserer Mitarbeiter – entscheidungsfreudig und anpassungsfähig bleiben, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein.“ Er fügte hinzu: „Ich freue mich darauf, die bereits erfolgreiche Zusammenarbeit mit Manfred Bauer als neuestem Mitglied der Geschäftsführung fortzusetzen. Manfred verfügt über enormes Wissen und umfassende Erfahrung mit unserer gesamten Produktwertschöpfungskette. Damit wird er dazu beitragen, die Art und Weise wie wir die beste Basis für die Zukunft unserer Kunden schaffen, weiter zu verbessern.“ 

Die neue Struktur der DWS tritt zum 1. Juli vollständig in Kraft. Dies gilt auch für die folgenden Änderungen an der Führungsstruktur, die im Zuge dieser organisatorischen Neuausrichtung vorgenommen werden. Die Geschäftsführung der DWS wird schlanker und kompakter und spiegelt die global integrierte Struktur wider: 

-) Asoka Wöhrmann wird weiterhin als CEO tätig sein und den Führungsstab, die Executive-Division, leiten. Zudem wird er die APAC-Region in der Geschäftsführung vertreten. Er wird unverändert in Frankfurt beheimatet sein.

-) Claire Peel wird weiterhin als CFO tätig sein und die CFO-Division inklusive der Risiko-Abteilung leiten. Außerdem wird sie als Leiterin für EMEA das gesamte Geschäft in der Region koordinierend verantworten. Sie wird ihren Sitz in London haben.

-)  Mark Cullen wird weiterhin als COO fungieren und die COO-Division leiten. Darüber hinaus wird er die regionale Leitung für Amerika innehaben und als CEO von DWS Americas fungieren. Er wird seinen Sitz in New York haben, aber weiterhin auch in London tätig sein.

-) Stefan Kreuzkamp wird weiterhin Global CIO (Chef-Anlagestratege) bleiben und die Investment-Division leiten, die die komplette Investment-Plattform von Active und Passive Asset Management sowie Alternatives umfasst. Er wird seinen Sitz in Frankfurt haben.

-) Dirk Görgen wird die Vertriebs-Division global leiten und alle Vertriebsteams des Unternehmens global zusammenführen. Er wird seinen Sitz in Frankfurt haben.

-) Manfred Bauer wird als Leiter der Produkt-Division am 1. Juli in die Geschäftsführung berufen. Er wird seinen Sitz in Frankfurt haben.

-) Pierre Cherki, Bob Kendall und Nikolaus von Tippelskirch werden als Geschäftsführer zurücktreten und die DWS verlassen.       

Zudem wird die Geschäftsführung um ein neu gebildetes Global Leadership Team (GLT) ergänzt, das dafür verantwortlich sein wird, Wachstumschancen für das Unternehmen zu erörtern und diese für strategische Entscheidungen der Geschäftsführung vorzubereiten. Das Team wird auch dafür sorgen, dass Entscheidungen der Geschäftsführung in der gesamten Organisation kaskadenartig umgesetzt werden. Zusätzlich zu den Mitgliedern der Geschäftsführung wird sich das GLT aus den wichtigsten Entscheidungsträgern der Geschäftseinheiten sowie zentralen Funktionen zusammensetzen.           

Der Aufsichtsratsvorsitzende der DWS Group, Karl von Rohr, sagte: „Mit diesen Änderungen verfügt die DWS Group jetzt über eine Struktur, die richtungsweisend ist für einen modernen, zukunftsorientierten Vermögensverwalter. Ich gratuliere Manfred Bauer zu seiner Berufung in die Geschäftsführung und freue mich darauf, mit dem gesamten Management-Team weiter an einer erfolgreichen Zukunft für die DWS zu arbeiten. Zudem möchte ich Nikolaus von Tippelskirch, Bob Kendall und Pierre Cherki für ihre außerordentliches Engagement und die zahlreichen Erfolge danken und wünsche ihnen alles Gute für ihre persönliche und berufliche Zukunft außerhalb der DWS.“

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.07.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com