Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

DWS Chart der Woche: Die Erholung als kniffliger Buchstabensalat

Was uns die jüngsten Daten zu US-Einzelhandelsumsätzen und Industrieproduktion über den weiteren Konjunkturverlauf sagen. DWS | 19.06.2020 12:37 Uhr
© Photo by Amador Loureiro on Unsplash
© Photo by Amador Loureiro on Unsplash

Die Corona-Rezession (oder "Great-Lockdown"-Rezession, wie sie der Internationale Währungsfonds (IWF) zu nennen pflegt), ist in vielerlei Hinsicht bisher einzigartig. Zum einen natürlich durch ihre Heftigkeit. Zum anderen aber auch dadurch, dass diesmal neben der Industrie auch der Dienstleitungssektor schwer tangiert ist. In den vergangenen Rezessionen waren Bau- sowie Industriesektor besonders in der Anfangsphase die Hauptleidtragenden, während es diesmal alle Kontakt-intensiven Aktivitäten, und damit natürlich den Dienstleistungsbereich, besonders hart trifft. 

Zur Charakterisierung der weiteren konjunkturellen Entwicklung werden gerne Buchstaben herangezogen, deren Schreibweise den erwarteten Verlauf der wirtschaftlichen Aktivität beschreiben soll. Neben dem "V"-förmigen Verlauf, also einem drastischen Einbruch, gefolgt von einer ebenso starken Aufwärtsbewegung, werden vor allem die Buchstaben "U" (länger anhaltende Talsohle), "W" (zwei Abschwünge in Folge) sowie "L" (Absturz und Stabilisierung auf niedrigem Niveau) benutzt. Die nun sukzessiv eintrudelnden Wirtschaftszahlen können also darauf untersucht werden, welchem Buchstaben der Verlauf der Aktivität entspricht. 

Das Muster der für den Monat Mai veröffentlichten US-Einzelhandelsumsätze sieht fast wie ein "V" aus, wie aus unserem "Chart der Woche" ersichtlich ist. Allerdings verweist Christian Scherrmann, Volkswirt USA bei der DWS, auf die massiven Unterstützungsprogramme, wie etwa einmalige Schecks über 1.200 Dollar an private Haushalte. Die haben kurzfristig die Kaufkraft gestärkt, aber wie nachhaltig das ist, muss sich erst erweisen. Die Industrieproduktion hingegen, die schon im März deutlich und im April dann massiv eingebrochen ist, konnte sich im Mai nur stabilisieren. Hier hatten die Märkte auf etwas mehr Dynamik gehofft. In das Buchstaben-Format übersetzt würde die Entwicklung der Industrieproduktion allenfalls für ein "U", im unerfreulichen Fall sogar für ein "L" sprechen. 

In unserem Hauptszenario gehen wir nach Aufhebung der Lockdown-Maßnahmen zuerst von einer Erholung der Aktivität aus, die allerdings schnell wieder an Schwung verlieren dürfte, da die Gefahr eines erneuten Ausbruchs des Coronavirus für längere Zeit Maßnahmen erfordern wird, die das Wirtschaftsleben einschränken werden. Einen einfachen Buchstaben, der dieses Muster adäquat beschreiben würde, haben wir leider nicht gefunden.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.07.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com