Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

DWS verpflichtet sich auf Hauptversammlung zur Klimaneutralität und kündigt Wachstumskurs an

Die Aktionärinnen und Aktionäre der DWS entscheiden heute im Rahmen der ordentlichen Hauptversammlung über folgende wesentlichen Tagesordnungspunkte: die Verwendung des Bilanzgewinns inklusive der Ausschüttung einer Dividende in Höhe von EUR 1,67 je Aktie sowie die Neuwahl von zwei Aufsichtsratsmitgliedern. Zudem steht insbesondere die Wahl des Abschlussprüfers und des Konzernabschlussprüfers an. Das Aktionärstreffen findet erstmals als virtuelle Veranstaltung statt. DWS | 18.11.2020 09:33 Uhr
© Foto von energepic.com von Pexels
© Foto von energepic.com von Pexels
  • Karl von Rohr: „Die Entscheidung, Asoka Wöhrmann im Herbst 2018 an die Spitze der DWS zu berufen, hat sich als goldrichtig erwiesen. Unter ihm hat die DWS im Jahr 2019 die erhoffte Trendwende geschafft und ist wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt.“
  •  Asoka Wöhrmann: „Die DWS bekennt und verpflichtet sich, in ihrem Handeln klimaneutral zu werden – im Einklang mit dem Pariser Klimaabkommen – und zwar deutlich vor dem offiziell im Abkommen gesetzten Zeitrahmen.“
  • Minoru Kimura und Bernd Leukert zur Neuwahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagen
  • Dividendenvorschlag von EUR 1,67 je Aktie 

In ihren Hauptversammlungsreden heben Karl von Rohr und Asoka Wöhrmann folgende strategische Aspekte hervor:

Karl von Rohr, Aufsichtsratsvorsitzender der DWS: „Die Entscheidung, Asoka Wöhrmann im Herbst 2018 an die Spitze der DWS zu berufen, hat sich als goldrichtig erwiesen. Unter ihm hat die DWS im Jahr 2019 die erhoffte Trendwende geschafft und ist wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt.“

Asoka Wöhrmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der DWS, hebt in Bezug auf den Fahrplan für das nächste Jahrzehnt hervor: „Die DWS wird sich erneuern. Dazu gehört, alles dafür zu tun, dass wir uns weiter zu einem eigenständigen Vermögensverwalter entwickeln. Mit einer eigenen Technologieplattform, sowie dem Einsatz von Technologien, die für Asset Manager und ihre Kunden zugeschnitten sind.

Wir wollen vor allen Dingen künstliche Intelligenz in unsere Arbeit einbinden. Die Anreicherung von Daten wird in Zukunft bessere Entscheidungsgrundlagen für Fondsmanager kreieren und sie wird – auch mit Hilfe von Automatisierung – für bessere, effizientere Prozesse sorgen.“       

Mit Blick auf den Wachstumskurs, den die DWS jetzt einschlagen will, ergänzt Wöhrmann: „Wir werden auch in die Wachstumsregion schlechthin investieren: Asien. Auch wenn uns die Corona-Pandemie hier vielleicht etwas gebremst hat, bleibt unser Blick auf diesen Markt unverändert: In Asien, vor allen Dingen in China, bieten sich der DWS mit ihrer Expertise und ihrem Geschäftsmodell große Wachstumspotenziale.“ 

Wöhrmann weiter: „Die DWS bekennt und verpflichtet sich, in ihrem Handeln klimaneutral zu werden – im Einklang mit dem Pariser Klimaabkommen – und zwar deutlich vor dem offiziell im Abkommen gesetzten Zeitrahmen. Das wird nicht über Nacht passieren, sondern nur im engen und anhaltenden Dialog und Austausch mit Kunden, Regulatoren und Interessensvertretern gelingen.

Es ist auch klar, unsere Definition von Nachhaltigkeit umfasst mit Themen der guten Unternehmensführung und sozialer Gerechtigkeit mehr als nur Klima. Dennoch ist die Bekämpfung des Klimawandels eine kollektive Aufgabe dieser Generation, zu der wir uns gerne bekennen. Auch, weil wir hier an Wachstumspotential für die DWS glauben und weil wir im Bereich der Nachhaltigkeit unter den Vermögensverwaltern führend sein wollen.“

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.06.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com