Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

DWS und WWF: Für das Wasserrisiko sollten wir uns besser wappnen

Die DWS hat sich mit dem WWF, der größten unabhängigen Naturschutz-Organisation der Welt, eine Stellungnahme verfasst, die die Bedeutung aufzeigt, Investitionen mit einem klareren Ansatz für Wasserrisiken und -chancen zu untermauern. Die Untersuchung erfolgt vor dem Hintergrund des Global Risks Report, der jedes Jahr vom Weltwirtschaftsforum (WEF) veröffentlicht wird. DWS | 20.01.2021 14:30 Uhr
© Photo by Jong Marshes on Unsplash
© Photo by Jong Marshes on Unsplash

DWS und WWF sind sich einig, dass das Wasserrisiko die gesamte Gesellschaft und alle Arten von Investitionen betrifft und daher ein ganzheitlicher Ansatz gefordert ist.  Dies erfordert eine ehrgeizige, zielgerichtete Politik von Regierungen, Aufsichts- und Regulierungsbehörden, um wirtschaftliche Anreize für die Finanzierung von Investitionen zu schaffen, die eine transformative Wirkung entfalten.

Laut WWF und Francesco Curto, Head of Research DWS, gibt es viele Gründe dafür:

  • Wasserrisiken, denen Gesellschaften und Volkswirtschaften ausgesetzt sind, können katastrophale Folgen haben. Gegenwärtig haben 785 Millionen Menschen keinen ungehinderten Zugang zu einer Wasserquelle und zwei Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu einer sanitären Grundversorgung. Eine schlechte sanitäre Versorgung und mangelnde Hygiene führten 2017 zu fast 1,6 Millionen Todesfällen. Wenn die Flüsse, Seen und Feuchtgebiete der Welt weiter degradiert werden und die globalen Wasserressourcen weiterhin einem unhaltbaren Druck ausgesetzt sind, werden im Jahr 2050 schätzungsweise 52 Prozent der Weltbevölkerung, 45 Prozent des globalen BIP und 40 Prozent der globalen Getreideproduktion in Gebieten mit hohem Wasserstress liegen.
  • Wenn wir das Wasserrisiko nicht gezielt angehen, erhöhen wir das Risiko zukünftiger Pandemien
  • Wir sind sehr unvorbereitet auf potenzielle Wasserkrisen. Während sich die einzelnen Risiken, die im Global Risks Report des WEF aufgeführt werden, im Laufe der Zeit verändern, taucht das „Wasserrisiko" zwischen 2012 und 2020 jedes Jahr in den Top 5 der Risiken gemessen an den Auswirkungen auf und ist auch 2021 als Hauptbestandteil von „Naturressourcenkrisen" sowohl nach Wahrscheinlichkeit (Extremwetter, Versagen von Klimamaßnahmen und Umweltschäden beim Menschen) als auch gemessen an den Auswirkungen (Versagen von Klimamaßnahmen und Krisen bei natürlichen Ressourcen) aufgeführt. Eine separate WEF-Evaluierung ergab jedoch, dass beim Ausbau globaler Risikomanagementprozesse dem Klimawandel deutlich mehr Aufmerksamkeit als den Wasserkrisen gewidmet wurde.

Interessierte LeserInnen finden hier einen Beitrag von Alexis Morgan, WWF Global Water Stewardship Lead, und Francesco Curto, Global Head of Research, DWS zum Thema Wasserrisiko.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 28.02.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com