Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

DWS Chart der Woche: Am Ende doch ein europäisches Erfolgsmodell

Das europäische CO2-Preissystem wird immer wichtiger, auch für Anleger. Die steigenden Kohlenstoffpreise könnten weit über Europas Grenzen hinaus wirken. DWS | 16.05.2021 10:00 Uhr
© Photo by Marek Piwnicki on Unsplash
© Photo by Marek Piwnicki on Unsplash

Mehr als 15 Jahre nach Einführung des Europäischen Emissionshandelssystems (EHS) haben die CO2-Zertifikate nun endlich 50 Euro pro Tonne überschritten, wie unser „Chart der Woche“ zeigt. Die Entwicklung der Kohlenstoffpreise galt auf den breiteren Finanzmärkten lange als Randthema. Außerhalb weniger Nischensegmente waren die Kohlenstoffpreise zu niedrig und der Umfang solcher Systeme zu gering, um großes Interesse zu wecken. Das hat sich drastisch geändert. Heute gibt es etwas mehr als 60 CO2-Steuer- oder Handelssysteme, die 25 Prozent der globalen Treibhausgasemissionen (THG) abdecken, verglichen mit nur fünf Prozent vor zehn Jahren.1 Dieser Trend dürfte sich fortsetzen.

So erwähnen etwa 97 Länder, die 58 Prozent der Emissionen weltweit ausmachen, die Verwendung von CO2-Preisen in ihren offiziellen Klimaplänen.1 Dies ergibt angesichts der wachsenden Zahl von Ländern, die sich zu Netto-Null-Emissionen verpflichten, durchaus Sinn – zuletzt waren das 132 Länder.2 Europa ist führend und verfügt über den größten Kohlenstoffmarkt der Welt, der etwas mehr als 40 Prozent der Emissionen des Kontinents abdeckt.3 In diesem Jahr werden weitere Sektoren wie Straßenverkehr und Gebäude4 und möglicherweise sogar noch der Schifffahrtssektor5 hinzukommen.

Die Stärke der europäischen Kohlenstoffpreise spiegelt teilweise ehrgeizigere Klimaziele wider: Die Europäische Union (EU) verpflichtet sich nun, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 55 Prozent gegenüber dem Stand der 90er Jahre zu senken, verglichen zur bisher geplanten Reduzierung um 40 Prozent.6 Dies könnte erklären, warum viele Politiker, von der Europäische Zentralbank (EZB)-Präsidentin Lagarde7 bis zum EU-Klimachef Timmermans8, in jüngster Zeit darauf hinweisen, dass die Kohlenstoffpreise noch weiter steigen könnten. Damit scheint auch die Wirtschaft schon zu rechnen. Mehr als 850 Unternehmen, darunter eine Vielzahl globaler Börsenschwergewichte, verwenden bereits einen internen Kohlenstoffpreis, um Investitionsentscheidungen zu bewerten. Das sind über 40 Prozent mehr als noch 2018.9 Dieser Anteil könnte noch weiter steigen, wenn sich die EU mit ihren Plänen durchsetzt, eine CO2-Einfuhrsteuern einzuführen. Dies würde sich schnell auf Regionen mit weniger strenger Kohlenstoffpolitik auswirken.10 Für Anleger ist es also höchste Zeit, Kohlenstoffpreisen mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

1 World Bank. (2020) https://openknowledge.worldbank.org/handle/10986/33809

2 Energy and Climate intelligence Unit (2021). https://eciu.net/netzerotracker

3 European Environment Agency (Dezember 2020). https://www.eea.europa.eu/themes/climate/the-eu-emissions-trading-system/the-eu-emissions-trading-system

4 Reuters (April 2021). https://www.reuters.com/business/environment/eu-apply-co2-emissions-trading-buildings-transport-european-commission-says-2021-04-22/

5 Transport & Environment (April 2021). https://www.transportenvironment.org/press/europe%E2%80%99s-shipowners-call-fair-and-ambitious-carbon-pricing-proposal-%E2%80%98crunch-time%E2%80%99-eu

6 Commission welcomes provisional agreement on European climate law (April 2021) https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/en/IP_21_1828

7 ECB (25. Januar 2021). https://www.ecb.europa.eu/press/key/date/2021/html/ecb.sp210125~f87e826ca5.en.html

8 Reuters (7. Mai 2021). https://www.reuters.com/article/eu-carbontrading/eu-climate-chief-warns-against-curbing-carbon-price-rally-idUSL4N2MU2O1

CDP (April 2021). https://www.cdp.net/en/research/global-reports/putting-a-price-on-carbon

10 EU Green Deal (Oktober 2002) https://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/have-your-say/initiatives/12228-EU-Green-Deal-carbon-border-adjustment-mechanism-_en

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.05.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com