Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

ESG-Ratings kritisch nutzen

Anleger müssen die potenziellen Auswirkungen des Klimawandels auf ihre Portfolios verstehen. Jedoch ist die Analyse dieser noch ein junges Thema, besonders wenn man sich externer Partner bedient. AllianceBernstein | 13.02.2021 15:25 Uhr
Sara Rosner, Director Environmental Research und Engagement – Responsible Investment, AllianceBernstein / © AllianceBernstein
Sara Rosner, Director Environmental Research und Engagement – Responsible Investment, AllianceBernstein / © AllianceBernstein

Welche Unterschiede es bei der Analyse von Klimaszenarien verschiedener Anbieter zu beachten gilt, erläutert Sara Rosner, Director Environmental Research und Engagement – Responsible Investment, beim Asset Manager AllianceBernstein (AB):

"Jeder Anbieter hat eine eigene Herangehensweise an die Daten und Analysen, mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen. Aus diesem Grund sollten Anleger folgende Fragen stellen, um den richtigen Partner zu finden:

  • Welche Assetklassen und Regionen werden abgedeckt? Unser Vergleich zeigt: Jeder Anbieter hatte Lücken in der Abdeckung von Anlageklassen und Märkten. Zum Beispiel decken einige Unternehmen nur entwickelte Märkte ab, andere beziehen auch Schwellenmärkte mit ein, und keines der Unternehmen bietet eine umfassende Analyse der Frontier-Märkte. Einige Anbieter decken nur Aktien ab, andere befassen sich mit Unternehmens- oder Staatsanleihen. Kein Unternehmen beschäftigt sich mit Optionen, und auch andere Anlageklassen werden nur begrenzt oder gar nicht einbezogen.
  • Wie verlässlich sind die zugrundeliegenden Daten? Daten, die in jedem Modell verwendet werden, stellen die zu analysierenden Unternehmen selbst zur Verfügung. Die meisten Unternehmen sind nicht verpflichtet, ihre Klimadaten offenzulegen, und es gibt keine spezifischen Standards – damit ist der Datensatz von vornherein unvollständig und inkohärent. Um fehlende Angaben zu kompensieren, verwenden die Anbieter entweder Daten Dritter oder wenden komplexe Annahmen an, die auf Länder-, Sektor- und Branchenentwicklungen basieren. Die Annahmen werden oft nicht offengelegt und können stark variieren.
  • Sind die Modelle der Szenario-Analyse komplex genug? Die Modelle sind komplex, aber viele Modelle müssen noch ausgefeilter sein, um zuverlässige Ergebnisse zu liefern, etwa bei Risiken. So betrachten beispielsweise einige das Geschäft eines Unternehmens nach Branche und Standort und verwenden dann verallgemeinerte Informationen, um diese in die potenziellen Auswirkungen zu übersetzen. Andere betrachten nicht nur die Branche oder die geografische Lage, sondern auch das Unternehmen selbst und berücksichtigen, wie sich der Klimawandel auf die Finanzlage auswirken könnte – etwa durch geringere Gewinnspannen aufgrund höherer Kosten inklusive CO2-Steuern.
  • Wie tief geht die Analyse? Die Bewertung der Risiken und Chancen des Klimawandels für ein multinationales Unternehmen ist kompliziert. Verschiedene Länder haben unterschiedliche CO2-Preise, Steuern, Märkte oder Reduktionsziele eingeführt, die theoretisch anteilig auf die Vermögenswerte eines multinationalen Unternehmens in diesen Ländern angewendet werden sollten. Zudem mangelt es bei Unternehmensangaben häufig an Klarheit und Detail – und für Verifizierungen mangelt es Anbietern häufig an Ressourcen. Es gibt keine Garantie, dass Daten nicht kompromittiert sind.
  • Sind die Ergebnisse vergleichbar? Einige Anbieter verwenden ein quantitatives Maß für den durch den Klimawandel gefährdeten Wert eines Unternehmens, einige wenige bieten einen Risikograd an (niedrig, mittel, hoch). Wieder andere geben eine Punktzahl an, die Vergleiche zwischen Unternehmen ermöglicht, jedoch ohne größeren Kontext.

Eine einfache Antwort darauf, welches Modell das beste ist, gibt es nicht: Sie hängt stark von den Bedürfnissen und Nuancen des Endanwenders ab. Klar ist jedoch: Aktive Investmentmanager haben hier einen klaren Vorteil, denn sie kennen nicht nur ihre Wertpapiere gut, sondern sind sich auch der Besonderheiten jedes der von ihnen verwendeten Szenarioanalyse-Modells bewusst."

Sara Rosner, Director Environmental Research und Engagement – Responsible Investment, bei AllianceBernstein

Weiteres zu Klimarisikoanalysen sowie zwei Anwendungsbeispiele finden Interessierte LeserInnen hier im vollständigen Investmentkommentar

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.01.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com