Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Columbia Threadneedle: Aktien bleiben in Multi-Asset-Portfolios übergewichtet

Angesichts eines positiven Blickes auf die Weltwirtschaft setzt die Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments in ihren Multi-Asset-Mandaten weiterhin schwerpunktmäßig auf Aktien. „Das reflationäre Umfeld begünstigt starke Unternehmensgewinne, und in diesem Kontext halten wir die Aktienbewertungen für nicht allzu ambitioniert”, schreibt Maya Bhandari, Multi-Asset-Portfoliomanagerin bei Columbia Threadneedle, in einem aktuellen Kommentar. Columbia Threadneedle Investments | 11.10.2018 11:47 Uhr
Maya Bhandari, Multi-Asset-Portfoliomanagerin, Columbia Threadneedle Investments / © Columbia Threadneedle Investments
Maya Bhandari, Multi-Asset-Portfoliomanagerin, Columbia Threadneedle Investments / © Columbia Threadneedle Investments

Die Reflation begünstige vor allem die Aktienmärkte in Japan, in Europa außerhalb Großbritanniens und in den asiatischen Schwellenländern. Gerade in der jüngeren Vergangenheit habe die Volatilität am Markt zu höheren Risikoprämien geführt. 

Im Threadneedle (Lux) Global Multi Asset Income Fund hält Bhandari aktuell eine Aktienquote von rund 55 Prozent. Diese liegt am oberen Ende der üblichen Bandbreite von 40 bis 60 Prozent. „Die Aussichten für Rohstoffe und britische Gewerbeimmobilien schätzen wir ebenfalls positiv ein”, schreibt die Fondsmanagerin. Denn auch diese Anlageklassen profitierten von der Reflation und besäßen gute Diversifikationseigenschaften. Zudem böten sie angesichts des Brexit und der globalen Handelskonflikte attraktive Risikoprämien.

„Den Anleihebereich halten wir dagegen für anfällig“, schreibt Bhandari. Das gelte vor allem für langlaufende Papiere. Denn die 40-jährige Rally in diesem Segment neige sich ihrem Ende entgegen, und die Bewertungen erschienen angespannt. Darüber hinaus arbeiteten die Notenbanken auf ein Ende ihrer ultralockeren Geldpolitik hin. Für die Fondsmanagerin bedeutet diese Gemengelage: „Der Kern des Anleihenmarktes bietet eine Kombination aus geringen künftigen Diversifikationseigenschaften und niedrigen risikobereinigen Renditen. Daher sind wir in unseren Multi-Asset-Portfolios nur geringfügig in entsprechenden Papieren positioniert.“

In Bezug auf Kreditpapiere wie Unternehmens- und speziell Hochzinsanleihen ist Columbia Threadneedle optimistischer. „Der europäische Markt für Hochzinsanleihen verfügt über eine relativ gute Qualität bei geringer Duration, und er erhält Unterstützung von der lockeren Geldpolitik – Eigenschaften, die wir in diesem Umfeld mögen“, schreibt Bhandari. Die Renditen entschädigten gut für die geringen Ausfallraten. In Anbetracht dessen hat die Portfoliomanagerin sich im Threadneedle (Lux) Global Multi Asset Income Fund zuletzt komplett von US-Hochzinsanleihen getrennt und stattdessen die Quote europäischer Hochzinspapiere auf 35 Prozent angehoben.

Einige Bereiche im Segment Schwellenländeranleihen sind der Fondsgesellschaft zufolge ebenfalls attraktiv. Dazu gehörten südafrikanische Staatsanleihen, die auf die lokale Währung Rand lauteten. Eine entsprechende Position habe Bhandari im Juni aufgebaut. Hintergrund dafür sei die Wahl des südafrikanischen Präsidenten Ramaphosa im Dezember 2017. Der Präsident verfolge ehrgeizige Reformen, was eine Zinsrally in Südafrika ausgelöst habe. „Wir haben den breiten Ausverkauf von Schwellenländerwerten, der die vorausgegangene Ramaphosa-Rally wettgemacht hat, dazu genutzt, bei attraktiver Bewertung eine Position in Anleihen mit Laufzeit bis 2026 aufzubauen“, schreibt Bhandari.

Maya Bhandari, Multi-Asset-Portfoliomanagerin, Columbia Threadneedle

Mehr erfahren Sie unter COLUMBIATHREADNEEDLE.at

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com