Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Columbia Threadneedle: Ausblick für Investmentgrade-Anleihen positiver als Anfang 2020

Columbia Threadneedle Investments | 09.12.2020 14:05 Uhr
© Photo by McKayla Crump on Unsplash
© Photo by McKayla Crump on Unsplash

Am Anleihenmarkt sind der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments zufolge 2021 speziell Papiere sehr guter und guter Bonität einen Blick wert. Denn diese Investmentgrade-Papiere profitierten unmittelbar von den öffentlichen Maßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie, wie zum Beispiel staatliche Kreditprogramme oder verstärkte Anleihenkäufe durch die Notenbanken. „Tatsächlich ist der Ausblick für manche Sektoren genauso gut wie vor der Pandemie, wenn nicht sogar besser“, schreibt Alasdair Ross, Leiter für Investmentgrade-Anleihen in der Region Europa, Naher Osten und Afrika, in einem aktuellen Marktausblick. „Die Kombination von politischen Faktoren mit der Tatsache, dass diese Anlageklasse Verschuldung verringern kann – was die Managementteams auch versuchen werden – stimmt uns recht positiv für die Zukunft. Positiver, als wir zu Beginn des Jahres waren.“

Selbst in Branchen, die von der Corona-Pandemie negativ getroffen wurden, verfügten viele Investmentgrade-Unternehmen über deutliche Spielräume, um zu reagieren. Ross nennt einige Beispiele für entsprechende Maßnahmen: „Kostensenkung, Investitionsstaffelung, Betriebskapitalmanagement und außerbetrieblicher Maßnahmen wie der Verkauf von Vermögenswerten, Dividendenkürzungen oder Kapitalerhöhungen.“

Die Kreditauswahl könnte sich nach Ansicht von Columbia Threadneedle 2021 als wichtigstes Risikomanagement-Instrument bei Anleihen erweisen. „Veränderte Nachfragemuster und Aussichten auf eine ungleichmäßige Konjunkturerholung werden sich auf dramatisch unterschiedliche Weise auf die verschiedenen Branchen und Emittenten auswirken“, schreibt Gene Tannuzzo, stellvertretender globaler Leiter des Bereichs Anleihen, in einem aktuellen Kommentar und schlussfolgert: „Eine gute Kreditanalyse, anhand derer ermittelt wird, welche Trends höchstwahrscheinlich anhalten werden – besonders diejenigen, die zu einer dauerhaft verminderten Nachfrage führen – sollte als ein unerlässliches Instrument betrachtet werden.“

Die Risiken am Anleihenmarkt sind dem Experten zufolge asymmetrisch. Denn die geringen Renditen böten keinen Schutz vor steigenden Zinsen, nicht einmal bei leichten Anstiegen. „Infolgedessen sollten Anleger erwägen, ihr Zinsrisiko auszugleichen, indem sie sich auf die stärker kreditorientierten Bereiche des Anleihenmarktes konzentrieren“, schreibt Tannuzzo. Die Notenbankpolitik schaffe eine mächtige Nachfrage nach Kreditpapieren. Denn sie treibe Investoren in risikoreichere Segmente, um Erträge zu erzielen. „Aus dieser Nachfrage, gekoppelt an die Aussicht auf ein anhaltendes Wirtschaftswachstum, ergibt sich generell ein positiver Ausblick für Kreditanlagen.“

Den ausführlichen Kommentar von Gene Tannuzzo und Alasdair Ross finden interessierte LeserInnen hier als PDF-Dokument.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.06.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com