Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Investoren kehren an britischen Aktienmarkt zurück

Britische Aktien sind der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments zufolge bei internationalen Investoren wieder im Kommen. „In den letzten Jahren schmachtete das Vereinigte Königreich in der roten Abstiegszone“, schreibt Richard Colwell, Leiter britische Aktien bei Columbia Threadneedle, und zieht in einem aktuellen Kommentar Parallelen zwischen dem Fußball und dem britischen Aktienmarkt. Columbia Threadneedle Investments | 27.05.2021 12:00 Uhr
© Photo by Rodrigo Santos on Unsplash
© Photo by Rodrigo Santos on Unsplash

In den vergangenen Jahren hätten Anleger Reißaus genommen und wenig Hoffnung in die Aktienkurse eingepreist. So seien britische Aktien um rund 20 Prozent eingebrochen. „Doch jetzt wird das Vereinigte Königreich von ausländischen Vermögensallokations-Strategen weniger verschmäht, klettert die Tabelle hoch und konkurriert um einen Platz in Europa.“

Trotz steigender Zuflüsse hält Columbia Threadneedle britische Aktien noch immer für günstig bewertet. Colwell: „Nach wie vor besteht eine Bewertungsdiskrepanz, denn im Vereinigten Königreich notierte globale Unternehmen werden zu einem deutlich niedrigeren Kurs-Gewinn-Verhältnis gehandelt als ausländische Wettbewerber. Infolgedessen liegt die Fusions- und Übernahmetätigkeit auf Rekordniveau.“ Das gelte vor allem für Nebenwerte, in letzter Zeit beispielsweise Aggreko, RSA, G4S, William Hill und Signature Aviation. „Wir rechnen mit weiteren Übernahmeangeboten.“ Zudem biete der Markt ein globales Engagement, eine attraktive Währung und eine gute Governance.

Anlagechancen sieht Colwell über den gesamten Markt hinweg, sowohl bei Value- als auch Growth-Aktien. „Die starke Zunahme von quantitativen Anlegern, ETF-Korbtransaktionen und faktorbasiertem Investieren bringt einige interessante Themen und Unternehmen ins Spiel, die nicht in das enge Growth/Value-Schema passen. Sie sind dazwischen angesiedelt“, erklärt Colwell. Ein Beispiel dafür sei die Supermarktkette Morrisons: Das Unternehmen habe sich vom Ausbruch der Krise bis Ende 2020 nicht besonders gut entwickelt und gehöre aktuell auch nicht wirklich zu den Öffnungsgewinnern. Dabei sei es jetzt stärker als vor der Pandemie – der Aktienkurs spiegele das nur nicht wider. Beim Verlag Pearson und dem Nahrungsmittelkonzern Tate & Lyle sei es ähnlich: Die Bewertungen reflektierten das Potenzial dieser Unternehmen nicht angemessen.

„Statt einfach in Substanzwerte umzuschichten, auf Reflation zu setzen oder uns auf Finanzwerte, Banken und Bergbaugesellschaften zu stürzen, bevorzugen wir eine bedächtigere Neueinschätzung sämtlicher Segmente des britischen Markts“, schreibt Colwell. „Wir möchten weiterhin Wahlmöglichkeiten haben, um verschiedene Szenarien abzudecken. Einen Mittelfeldregisseur sozusagen, der gut in der Defensive ist, aber auch Tore schießen kann.“

Den gesamten Kommentar von Richard Colwell finden interessierte LeserInnen hier als PDF zum Download.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.05.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com