Columbia Threadneedle Experte Dave Chappell: Frontloading ermöglicht Bewertung des Zinspfads von Sitzung zu Sitzung

Dave Chappell, Fixed Income Senior Portfolio Manager at Columbia Threadneedle Investments, kommentiert die Beschlüsse der heutigen EZB-Ratssitzung: Columbia Threadneedle Investments | 21.07.2022 16:56 Uhr
Dave Chappell, Fixed Income Senior Portfolio Manager at Columbia Threadneedle Investments / © e-fundresearch.com / Columbia Threadneedle Investments
Dave Chappell, Fixed Income Senior Portfolio Manager at Columbia Threadneedle Investments / © e-fundresearch.com / Columbia Threadneedle Investments

„Die EZB verabschiedete sich heute endgültig von den seit acht Jahren geltenden Negativzinsen und beschloss, den angekündigten Umfang der ersten Zinserhöhung zu verdoppeln, wobei sie sich auf die aktualisierte Einschätzung der Inflationsrisiken durch den EZB-Rat berief. Die Erwartungen waren in den letzten Tagen gestiegen, nachdem "Quellen" angedeutet hatten, dass eine Erhöhung um 50 Basispunkte in Betracht gezogen wurde. Durch diesen ersten größeren Schritt kann der EZB-Rat nun den künftigen Zinspfad von Sitzung zu Sitzung bewerten. Die Märkte erwarten bis zum Jahresende weitere 140 Basispunkte an Zinserhöhungen, was auf einen stetigen Pfad von halbprozentigen Schritten pro Sitzung hindeutet. Eine Verschlechterung der Wirtschaftslage in den kommenden Monaten könnte jedoch zu einer vorzeitigen Beendigung des Straffungszyklus führen.“

„Das Scheitern der italienischen Regierungskoalition und der Rücktritt des italienischen Regierungschefs Mario Draghi haben zu einer abrupten Ausweitung der Renditespannen zwischen italienischen und deutschen Bundesanleihen geführt, was sich als Hindernis für eine reibungslose Übertragung der Geldpolitik erweisen könnte. Auf wiederholte Nachfragen während der Pressekonferenz wollte Präsidentin Lagarde jedoch nicht verraten, ob eine Verschärfung der finanziellen Bedingungen, die durch eine selbstzerstörerische Innenpolitik verursacht wird, die Anwendung des neuen Transmissionsschutzinstruments (Transmission Protection Instrument, TPI) rechtfertigen würde. Zum jetzigen Zeitpunkt glauben wir nicht, dass dies der Fall ist, da es keine Ansteckungsgefahr für andere Peripherierenditen gibt.“ 

Dave Chappell, Fixed Income Senior Portfolio Manager at Columbia Threadneedle Investments

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.