Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Zinsen rauf oder runter? Die Signale sind unterschiedlich

Bei der Beurteilung der weiteren Zinsentwicklung, also der Frage, ob die Zinsen tendenziell steigen werden oder weiter an der unteren Nullgrenze verankert bleiben, gibt es einen Gegensatz zwischen dem, was konjunkturelle Marktindikatoren signalisieren und den Ankündigungen bzw. dem implizierten Willen der Zentralbanken in Bezug auf ihr weiteres geldpolitisches Vorgehen. DPAM | 22.10.2020 10:32 Uhr
Peter De Coensel, Chef-Anleihenstratege bei DPAM / © DPAM
Peter De Coensel, Chef-Anleihenstratege bei DPAM / © DPAM

Peter De Coensel, Chef-Anleihenstratege bei DPAM, verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass globale Wirtschaftsindikatoren andeuten, dass wir uns auf höhere Renditen einstellen sollten, vor allem wenn es darum geht, das Potenzial nach Abklingen der Pandemie abzuschätzen. Demgegenüber legt die Politik der Zentralbanken nahe, dass ihre Kaufprogramme in den nächsten Jahren die Norm sein werden, um fiskalpolitische Maßnahmen zu unterstützen. Die geldpolitischen Leitzinsen werden somit an der effektiven Zinsuntergrenze bleiben, mit dem Potenzial, sich in den nächsten drei bis fünf Jahren sogar noch weiter nach unten zu verschieben.

Parallel festigt sich der Trend zu niedrigeren Realzinsen. Hierbei handelt es sich um das nominale Zinsniveau unter Berücksichtigung der Preisentwicklung. Peter De Coensel weist darauf hin, dass sich höhere Inflationserwartungen in niedrigeren realen Renditen niederschlagen werden, solange die Zentralbanken in ihren Programmen zum Kauf von Vermögenswerten eine hohe Flexibilität in Bezug auf die Anlageklassen zeigen.

In den USA deuten einige Indikatoren bereits auf möglicherweise höhere Preisniveaus hin. So lag die US-Kerninflationsrate den zweiten Monat in Folge bei 1,7%. Der deflationäre Schock, der sich im 2. Quartal 2020 ereignete, drückte die Gesamtinflation auf fast 0,00%. Die Kerninflationsrate fiel jedoch nie unter 1,00%. Peter De Coensel ist zuversichtlich, dass es der FED gelingen wird, ein Inflationsniveau von mehr als 2% zu erreichen. Die Investorenbasis in den USA kämpfe nicht gegen die Tendenz zu niedrigeren Realzinsen. Interessant sei auch die Tatsache, dass sich der S&P Goldman Sachs Commodity Index erneut stark zeigte. Jede breit angelegte Rückkehr der Nachfrage im Laufe des Jahres 2021 wird den Inflationsdruck erhöhen. Dies wird bereits sichtbar bei bestimmten Rohstoffprodukten. Weizen war in der vergangenen Woche ein typisches Beispiel dafür. Sein Preis schnellte auf ein neues Fünfjahreshoch.

Den vollständigen Kommentar von Peter De Coensel finden Sie hier.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com