Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Klima-Agenda: Invesco veröffentlicht ersten Climate Change Report

Als Unterstützer der Arbeitsgruppe für klimabezogene Finanzberichterstattung (TCFD) veröffentlicht Invesco einen ersten Klimabericht. Gemeinsam mit der führenden Strategieberatung Vivid Economics entwickelte Klimaszenarioanalyse unterstreicht Invescos Rolle als Vorreiter klimabewusster Ansätze und Strategien im Investmentmanagement. Im Mittelpunkt der Klima-Agenda von Invesco steht der konstruktiv-kritische Dialog mit Unternehmen, vor allem in der Region EMEA. Der Bericht gibt einen Überblick über die Auswirkungen des Invesco-Ansatzes auf die operativen Aktivitäten und die Investitionstätigkeit des Asset Managers und umfasst mehrere Fallstudien zum Engagement und den Produktstrategien des Unternehmens. Invesco | 27.07.2020 15:14 Uhr
© Casey Horner / Unsplash
© Casey Horner / Unsplash

Invesco betrachtet den Klimawandel als Thema, das sowohl im Interesse der Gesellschaft insgesamt als auch der Kunden auf der Agenda der Asset-Management-Industrie ganz oben stehen sollte. Mit seinem jetzt veröffentlichten Climate Change Report legt der globale Asset Manager die erste umfassende Bewertung seiner ESG-Strategien gemäß den Vorgaben der TCFD vor. In der Investmentindustrie setzen sich die TCFD-Empfehlungen zur transparenten Klimaberichterstattung zunehmend durch und dürften sich schon in den nächsten Monaten als weltweit anerkannter Rahmen für die Berichterstattung über klimabedingte Risiken und Chancen etablieren.

Neben Klimaszenarioanalysen enthält der Climate Change Report von Invesco eine Bewertung der Emissionsintensität und des Beitrags zur globalen Erwärmung für einen bedeutenden Anteil der Aktien- und Unternehmensanleihepositionen des Unternehmens. Mit der Fokussierung auf die Portfolios, die im Hinblick auf die regionale Zusammensetzung und Größe am relevantesten sind, ist Invesco einer der ersten führenden Investmentmanager, der derartige Szenarioanalysen durchführt.

Im Vorwort des Berichts erklärt Martin L. Flanagan, CEO Invesco:

„Unser erster Climate Change Report beschreibt unseren Ansatz zur Bewertung und Steuerung von Klimarisiken im Rahmen unseres Investmentprozesses und unserer operativen Aktivitäten. Wir betrachten unser TCFD-Reporting als mehrstufiges Projekt, wobei dieser erste Climate Change Report den Ausgangspunkt markiert, der März 2019 bis März 2020 als unser Referenzjahr definiert und unsere Zielsetzung beschreibt.“

Anlässlich der Vorstellung des ersten Invesco Climate Change Reports sagte Cathrine De Coninck- Lopez, Global Head of ESG bei Invesco:

„Der Klimawandel ist eine globale Herausforderung, die uns alle betrifft und unseren Einsatz fordert. Für uns als Investmentmanager ist die Entwicklung eines unternehmensweiten Verständnisses der Auswirkungen des Klimawandels auf unser Geschäft, unsere Strategie und unsere Finanzperformance eine enorme Herausforderung. Aber wir sind fest entschlossen, diese Herausforderung als Unternehmen und für unsere Kunden anzugehen. Investoren tragen zur Bewältigung der Klimaherausforderung bei, indem sie Unternehmen unterstützen und beeinflussen, die Lösungen zur

Bekämpfung des Klimawandels und zur Anpassung an seine Folgen entwickeln, um unseren Planeten zukunftssicherer zu machen. 

Als Unternehmen ist es unser Ziel und Anspruch, nachhaltige Veränderungen voranzutreiben. Das ist auch ein zentrales Anliegen unserer Kunden und dieser Bericht zeigt, wie wir diese Herausforderungen angehen.”

Der erste ESG-Bericht von Invesco ist in drei große Abschnitte untergliedert:

  1. ein Überblick über den Governance-Ansatz und die ESG-Strategie von Invesco, wobei erläutert wird, wie ESG-Prinzipien in die operativen Abläufe, den Umgang mit den Kunden. die Mitsprache in regulatorischen und gesetzgeberischen Prozessen und die Anlagelösungen eingebettet sind
  2. eine Analyse der Auswirkungen des Klimawandels auf die Aktien- und Anleiheinvestments von Invesco unter unterschiedlichen Emissions-/Erwärmungsszenarien. Dabei orientiert sich Invesco als einer der ersten Asset Manager an eigenen Klimaszenarioanalysen
  3. eine Bewertung des Klimawandels auf operativer Ebene einschließlich eines Überblicks über Kennzahlen zum operativen, anlagespezifischen und regulatorischen Risiko sowie konkreten Zielwerten

Klimaschutz erfordert kollektives Engagement

Invesco ist davon überzeugt, mit seinem ersten Climate Change Report neue Maßstäbe zu setzen. Dazu arbeitet das Unternehmen mit mehreren Organisationen zusammen, die die Klima-Agenda vorantreiben.

Im Rahmen der Climate Action 100+ (CA100+) Initiative ist Invesco gemeinsam mit einem anderen Investor in den aktiven Dialog mit einem Unternehmen eingetreten und unterstützt fünf weitere CA100-Engagement-Dialoge, mit denen Unternehmen zu einem strategischen Umdenken und klimabewussteren Geschäftspraktiken bewegt werden sollen.

Invesco ist Partner der Climate Bond Initiative, deren Ziel die Förderung des Auf- und Ausbaus eines Marktes für grüne Anleihen und Klimaanleihen ist. Dazu organisiert und unterstützt die Initiative Kommunikations- und Informationsprojekte mit dem Ziel, das Wachstum robuster und nachhaltiger Green-Bond-Märkte voranzutreiben und die internationalen Anleihemärkte stärker in die Finanzierung des Klimaschutzes und kohlenstoffarmer Investitionen einzubinden. Invesco Indexing bietet jetzt einen Green Horizons Anleihenindex, der auf diesem Datensatz basiert.

Invesco ist einer von wenigen Investmentmanagern, die sich in der One Planet Asset Manager Initiative zusammengeschlossen haben, um das Bewusstsein für die Auswirkungen klimabezogener Risiken und Chancen auf langfristige Anlageportfolios zu schärfen, sowohl durch den Austausch seiner Investmentpraktiken mit den in der One Planet Sovereign Wealth Fund Working Group zusammengeschlossenen Staatsfonds als auch durch die Publikation relevanter Analysen.

Darüber hinaus gehört Invesco der IIGCC (Institutional Investor Group for Climate Change) und der CCRI (Coalition for Climate Resilient Infrastructures) an.

Außerdem war Invesco in die Arbeiten des PRA/FCA Climate Risk Forum in Großbritannien eingebunden, dessen Leitlinien vor Kurzem veröffentlicht wurden. Invesco gehört der ausgewählten Gruppe von Asset Managern und Branchenakteuren an, die an der Entwicklung der Leitlinien des Climate Financial Risk Forum unter dem Vorsitz der Financial Conduct and Prudential Regulatory Authority mitgearbeitet haben.

Warum Klimaszenarien wichtig sind

Ein wichtiges Anliegen dieses Climate Change Reports ist die Förderung eines Verständnisses für die Auswirkungen künftiger Klimarisiken neben der aktuellen Emissionsintensität und dem Beitrag zur Erderwärmung von Investments. Die Ergebnisse des Szenarioanalyse-Pilotprojektes bilden eine wichtige Grundlage für die von Invesco geplante Entwicklung einer ganzheitlicheren Klimastrategie. Ziel ist die Bereitstellung vorausschauender Klimaanalyse-Tools für die Investment- und Risikoteams und eine Integration von ESG-Kriterien – insbesondere Klimafaktoren – in alle Investmentprodukte und -lösungen bis 2023.

Jason Eis, Executive Director bei Vivid Economics, kommentierte: „Mit seinen Bewertungen der Auswirkungen des Klimawandels auf Wertpapierebene unter der Berücksichtigung von Faktoren wie der CO2-Bepreisung, Asset Stranding und der Häufung von Extremwetter-Ereignissen hat sich Invesco als Vorreiter im Asset Management etabliert.“

Maria Lombardo, Head of ESG Climate Strategies EMEA bei Invesco, sagte: „Durch unsere Szenarioanalysen haben wir eine solide Informationsgrundlage und Orientierungshilfe erhalten, um die mit dem Klimawandel verbundenen Risiken und Chancen für unsere Kunden und ihre Investments anzusprechen.

Invesco hat sich dazu verpflichtet, jährlich über seine Klimastrategien und deren Auswirkungen auf Kunden, Mitarbeiter, wichtige Stakeholder und das globale Investmentmanagement zu berichten.

Die Mitgliedschaften von Invesco in Klimainitiativen:

Invesco ist Mitglied der Institutional Investors Group on Climate Change (IIGCC). Die IIGCC ist eine europäische Organisation für die Zusammenarbeit von Investoren beim Klimawandel. Die in der Organisation zusammengeschlossenen Investoren setzen sich gemeinsam für eine erfolgreiche, kohlenstoffarme Zukunft ein. Die IIGCC ist Teil eines globalen Netzwerks von Organisationen, die als Geschäftsstellen für Climate Action 100+ agieren und zu deren führenden Mitgliedern Invesco gehört. Die IIGCC unterstützt die Definition von Richtlinien, Investitionspraktiken und Verhaltensweisen von Unternehmen, um die mit dem Klimawandel einhergehenden langfristigen Risiken und Chancen zu adressieren.

Invesco ist Mitglied der One Planet Asset Management Initiative, die von führenden Asset Managern unterstützt wird und den im One Planet Sovereign Wealth Fund (OPSWF) zusammengeschlossenen Staatsfonds bei der Umsetzung ihrer Rahmenstruktur hilft. Die Gruppe vertritt ein Anlagevermögen von insgesamt mehr als 15 Billionen USD, verpflichtet sich zur aktiven Zusammenarbeit im Rahmen der OPSWF-Struktur und zum aktiven Austausch mit anderen wichtigen Akteuren wie Standardsetzern, Aufsichtsbehörden und der Investmentindustrie insgesamt, um die in der Rahmenstruktur definierten Vorhaben voranzutreiben. Ziel ist die Verbesserung des Verständnisses der Auswirkungen klimabezogener Risiken und Chancen im Rahmen langfristiger Anlageportfolios durch den Austausch unserer Investmentpraktiken mit den Mitgliedern des OPSWF und die Veröffentlichung relevanter Analysen. 

Invesco ist Mitglied der Climate Bond Initiative (CBI), deren Ziel die Förderung des Auf- und Ausbaus eines Marktes für grüne Anleihen und Klimaanleihen ist. Dazu organisiert und unterstützt die Initiative Kommunikations- und Informationsprojekte mit dem Ziel, das Wachstum robuster und nachhaltiger Green-Bond-Märkte voranzutreiben und die internationalen Anleihemärkte stärker in die Finanzierung des Klimaschutzes und kohlenstoffarmer Investitionen einzubinden. Die Partner erarbeiten gemeinsam Initiativen zur Förderung von Investitionen in Klimafinanzierungslösungen, beteiligen sich an verschiedenen Marktentwicklungsausschüssen und sind in die Entwicklung politischer Agenden für Programme zur Entwicklung grüner Anleihen in einzelnen Branchen sowie auf nationaler und regionaler Ebene. Neben dem globalen ESG-Team ist Invesco in der Partnerschaft durch Global IFI und das Invesco Indexing Team vertreten. „Vor dem Hintergrund unserer Bestrebungen, Indizes bereitzustellen, die zu einer grüneren Zukunft beitragen, freut sich Invesco, mit CBI einen Partner zu haben, der sich dazu bekennt, weltweit nachhaltige Anlagemöglichkeiten zu identifizieren und das Bewusstsein der Anleger für die Bedeutung der nachhaltigen Kapitalanlage zu stärken“, sagt Ken Masse, Client Engagement Director. „Durch diese Partnerschaft erhalten wir Zugang zu den fundierten Analysen von CBI sowie zur Expertise der Organisation in Bezug auf Nachhaltigkeitsanleihen. Besonders wichtig ist auch, dass die CBI-Methodik eng mit der EU-Taxonomie verknüpft ist, da wir unsere Fundamentalanalysen und Kundenlösungen zunehmend aus dieser Perspektive betrachten“, so Nikki Gwilliam-Beeharee, Director of ESG Research, Invesco.

Invesco ist auch Mitglied der World Economic Forum Coalition for Climate Resilient Investment (CCRI). CCRI ist eine Arbeitsgruppe mit dem Ziel, ein Umdenken in der Investmentindustrie zu bewirken und dazu beizutragen, dass Klimarisiken in Investitionsentscheidungen berücksichtigt werden. So will CCRI einen Paradigmenwechsel hin zu einer klimaresistenteren Weltwirtschaft vorantreiben. Als einer der führenden Immobilieninvestoren kann Invesco durch die CCRI-Mitgliedschaft Klimaerwägungen in bestehenden Portfolios noch besser berücksichtigen und gezielt Kapital für klimaresistente Infrastruktur mobilisieren. 

Invesco war zudem aktiv am Climate Financial Risk Forum (CFRF) unter dem Vorsitz der FCA und PRA beteiligt, das Klimarisiko-Leitlinien für Finanzfachleute veröffentlicht hat. Durch unsere federführende Rolle im Forum konnten wir den regulatorischen Entwicklungen einen Schritt voraus bleiben und zur Entwicklung einer geeigneten Lösung für die Investmentindustrie beitragen.

Den vollständigen Climate Change Report finden interessierte LeserInnen hier als PDF-Dokument.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.07.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com