Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Google und die Nacktmulle

Warum besitzt Google 90% der Labormulle weltweit? Wie in unserem letzten Blogbeitrag beschrieben, sind Nacktmulle zwar keine besonders possierlichen Tiere, aber dennoch hochinteressante Studienobjekte für die Medizin. Das weiß natürlich auch die Wissensmaschine Google. nova funds | 25.03.2019 09:54 Uhr
© Pixabay.com
© Pixabay.com

Googles biotechnologische Schwester 

So hat Googles Mutterkonzern Alphabet 2013 eine Tochterfirma namens California Life Company, kurz Calico, gegründet. Calico, die mittlerweile mehr als 150 Mitarbeiter beschäftigt, arbeitet nicht etwa an einem neuen digitalen Geschäftsmodell, sondern konzentriert sich auf interdisziplinäre Forschungsaktivitäten in den Bereichen Gesundheit, Langlebigkeit und Wohlbefinden, ist also vor allem in den Bereichen Lebenswissenschaften und Medizin verortet. Alter, Krebs und Schmerzen sind somit Forschungsschwerpunkte von Calico, das dafür die in unserem letzten Blogbeitrag beschriebenen Besonderheiten der Nacktmulle nutzt, insbesondere ihre sehr geringe Anfälligkeit für Krebs, ihr reduziertes Schmerzempfinden und ihre erstaunliche Langlebigkeit.

Big Data + Big Pharma 

Vor diesem Hintergrund kooperiert Calico seit 2014 mit dem US Pharmaunternehmen AbbVie. Im Rahmen dieser Kooperation entwickelt Calico Medikamentenkandidaten bis zum Ende der klinischen Phase 2a, wonach AbbVie die Option hat, die weitere Entwicklung und die Kommerzialisierung der daraus entstehenden Medikamenten zu übernehmen. Calico werden dafür von AbbVie und Alphabet über die Jahre hinweg bis zu USD 2,5 Mrd. zur Verfügung gestellt. An Geld mangelt es also erst einmal nicht.

Auch die hochkarätige Riege der Calico-Gründer und Manager läßt aufhorchen, bestehend aus dem Molekularbiologen Dr. Arthur Levinson, von 1995-2009 Vorstandvorsitzender von Genentech, eines der erfolgreichsten Biotechunternehmen weltweit, dem Genetiker Dr. David Botstein, Professor für Genomik an der Princeton University und Inhaber zahlreicher wissenschaftlicher Auszeichnungen, Dr. Cynthia Kenyon, einer führenden Forscherin zur Molekularbiologie des Alterns und der Langlebigkeit, sowie Dr. Robert Cohen, der während seiner fast zwanzigjährigen Tätigkeit bei Genentech viele der revolutionären Medikamente des Unternehmens mitentwickelt hat.

Nacktmulle, ein Internetgigant und ein Pharmaunternehmen, sicher eine ungewöhnliche Konstellation. Aber wer Untypisches erreichen will, muss auch Untypisches tun. Sicher lohnt es sich, künftig ein Auge auf Calico zu haben.

Dr. Andreas Bischof, Managing Director, nova funds

Tipp: Dieser Beitrag ist auch im nova funds Blog verfügbar.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com