Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

J O Hambro Capital Management: Zeit für eine Neuausrichtung

Die globalen Wirtschaftsturbulenzen gewinnen an Tempo und stellen Investoren vor neue und unbeantwortete Fragen. Wie lange dauert der Lockdown? Wie viel neue Mittel werden benötigt? Wird der Finanzierungsmarkt in der Lage sein, dem Mittelbedarf standzuhalten? Was sind die langfristigen Folgen für Unternehmen, die die staatlichen Notprogramme in Anspruch nehmen müssen? J O Hambro Capital Management | 08.04.2020 09:49 Uhr
© Photo by AbsolutVision on Unsplash
© Photo by AbsolutVision on Unsplash

Rachel Reutter und Michael Ulrich, Fondsmanager des JOHCM UK Opportunities, fassen für Investoren zusammen, wie die Welt für Unternehmen nach der Covid-19-Pandemie aussehen könnte:

  • Unternehmen brauchen Eigenkapital, nicht Schulden: Die Beschaffung von Eigenkapital ist schmerzhaft, vor allem für die Unternehmensführung, die nach dem Gewinn pro Aktie bezahlt wird. Aber die Aufnahme von mehr Fremdkapital, um den Abschwung zu überstehen, macht die Unternehmen nur noch verwundbarer. Für Anleger bedeutet das, dass sie Unternehmen vermeiden sollten, die noch mehr Schulden aufnehmen und stattdessen solche mit starken Bilanzen bevorzugen sollten.
  • Investoren sollten nicht den Würgegriff staatlicher Interventionen unterschätzen: Es ist wahrscheinlich, dass Unternehmen, die von Steuerzahlern gerettet wurden, mit Konsequenzen rechnen müssen. Die Zukunft kann durchaus mit Zwangsrückzahlungen, fehlenden Dividenden, regulierten Erträgen und einer höheren Unternehmenssteuerbelastung verbunden sein.
  • Von der Just-in-Time-Fertigung zu einer stärker lokalisierten Fertigung: Lieferketten werden zur Lokalisierung gezwungen. Diejenigen, die im Osten produzieren und im Westen verkaufen, könnten eine dauerhafte Verlagerung der Lieferketten erleben. Die Pandemie lehrt, dass Lieferketten widerstandsfähig sein müssen, nicht nur effizient.
  • Eine Neubewertung der Unternehmenswerte: Wenn sich der Staub gelegt hat, könnten Unternehmen, die zu verschuldet waren oder ihre Mitarbeiter, Lieferanten und Vermieter fallen gelassen haben, die neuen sozialen Parias sein, so wie es die Banken nach 2008 waren.
  • Gesellschaftliche Werte erfahren ein Reset: Dazu zählen die Konzentration auf das Gesundheitswesen, die lokale Nahrungsmittelproduktion, die industrielle Widerstandsfähigkeit und Änderungen der Arbeitsrechte für Zeitarbeitnehmer.
  • Einkaufsstraßen werden noch schneller aussterben: Die Menschen gewöhnen sich zunehmend an Online-Banking, E-Commerce und Lebensmittelzustellung.

„Investoren sollten in der jetzigen Phase zuerst ihr Kapital schützen, um nach der Pandemie mit Wind im Rücken auf hochwertige Unternehmen zu setzen“, sagen Reutter und Ulrich. Das Fondsmanagement des JOHCM UK Opportunities hat selbst entsprechende Konsequenzen gezogen, risikoreiche Positionen verkauft und stattdessen in hochwertige Unternehmen investiert, die vom zukünftigen Rückenwind profitieren werden. „Investoren sollten in ihrem Portfolio auf Kernmerkmale achten wie wiederkehrende Erträge, hohe Margen, gut etablierte Marktpositionen, ausgeglichene Bilanzen und langfristig positives Wachstumspotential. Doch selbst dann müssen sie geduldig sein.“

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Responsible Investing Report 2019

Verantwortungsbewusstes Investieren bildet den Kern unserer Anlageprinzipien. Unser RI Report erklärt die Philosophie hinter unserem Ansatz. Er zeigt, wie wir investieren und dafür sorgen, dass die uns anvertrauten Gelder wirklich etwas bewirken.

Lesen Sie unseren Bericht für 2019 Anzeige
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.04.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com