Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Berenberg gewinnt Overlay-Mandat über 1,6 Milliarden Euro

Das Währungs-Overlay-Team von Berenberg wird zukünftig die Währungsrisiken des Private-Markets-Portfolios einer der größten deutschen Pensionskassen aktiv steuern. Das Mandat hat ein Volumen von 1,6 Milliarden Euro und unterstreicht die Expertise von Berenberg im Währungs-Overlay-Management. Deutschlands älteste Privatbank verwaltet in diesem Segment insgesamt 7,6 Milliarden Euro und gehört beim aktiven Währungs-Overlay zu den größten Anbietern weltweit. Berenberg | 21.11.2019 09:56 Uhr
© Pexels.com
© Pexels.com

Matthias Grimm, Leiter Investment & Risk Management Solutions bei Berenberg, sagt: „Aufgrund von ausbleibenden Renditen bei klassischen liquiden Anlagen haben institutionelle Anleger den Fremdwährungsanteil – speziell durch Investitionen in illiquide Märkte, wie Private Equity und Private Debt – deutlich erhöht. Die gestiegene Unsicherheit am Währungsmarkt in 2019 bringt das Währungsmanagement wieder verstärkt auf die Agenda institutioneller Anleger.“

Währungs-Overlay wird dazu genutzt, Investmentportfolien vor negativen Einflüssen des Wechselkurses zu schützen. Gleichzeitig wird die Möglichkeit an einer positiven Entwicklung teilzuhaben offen gehalten. Dies wird erreicht, indem die Sicherungsquote bei einer Abwertung der Fremdwährung erhöht und bei einer Aufwertung reduziert wird. Dieses erfolgt auf Basis eines systematischen und transparenten Ansatzes. Grimm sagt: „In den letzten Jahren konnte unser Ansatz der aktiven Steuerung von Fremdwährungsrisiken die hohen Sicherungskosten im US-Dollar, die zeitweise mehr als drei Prozent pro Jahr betrugen, deutlich reduzieren. In diesem Umfeld hat sich unsere Strategie bewährt und konnte in den letzten Jahren überzeugende Ergebnisse erzielen.“

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com