Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Berenberg Märkte-Monitor: Der Boden rückt näher

Die neueste Ausgabe der Berenberg-Publikation "Monitor" beschäftigt sich neben einem strukturierten Überblick über die aktuellen Entwicklungen an den Kapitalmärkten auch mit der Frage, welches wirtschaftliches Szenario die Aktienmärkte derzeit schon einpreisen. Berenberg | 16.03.2020 13:40 Uhr
© Berenberg
© Berenberg

Liebe Leserin, lieber Leser, 

unsere zweiwöchentliche Publikation "Monitor" gibt Ihnen einen strukturierten Überblick über die aktuellen Entwicklungen an den Kapitalmärkten. 

In dieser Ausgabe schauen wir uns an, welches wirtschaftliches Szenario die Aktienmärkte schon preisen.

Aktueller Marktkommentar
Die Coronavirus-Ausbreitung und der Ölpreiskrieg nach dem Scheitern der „OPEC+“-Gespräche haben zu massiven Marktverwerfungen geführt. Der S&P 500 ist von der Spitze vor ca. drei Wochen um mehr als 20% gefallen. Er verzeichnete den ersten Bärenmarkt seit der Finanzkrise – und das in Rekordgeschwindigkeit. Brentöl ist an einem Tag zeitweise mehr als 30% gefallen, Aktienindizes sahen Tagesverluste von mehr als 10% und die Risikoaufschläge bei Anleihen schnellten in die Höhe. Wann findet der Markt einen Boden? Unserer Meinung nach müssen dafür vier P‘s gegeben sein: Positionierung, Profitabilität, Politikunterstützung und Panik. Die Positionierung in Risikoanlagen ist nun bei vielen Anlegergruppen gering. Politikunterstützung kommt Schritt für Schritt von Zentralbanken und Regierungen. Panik ist spätestens nach letztem Donnerstag auch da. Was die Profitabilität anbelangt, so sind die Analysten noch zu optimistisch. Der Markt preist jedoch bereits eine milde Rezession. Wir dürften uns langsam dem Boden nähern.

Kurzfristiger Ausblick
Um die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus zu mildern, erwartet der Markt, dass nach den geldpolitischen Maßnahmen der Zentralbanken nun auch die Regierungen weitere fiskalpolitische Stimulierungsprogramme umsetzen. Am 26./27. März findet das EU-Gipfeltreffen der Regierungschefs und am 30./31. März der EU-China-Handelsgipfel statt. Bei den Vorwahlen am 17. März in Florida, Illinois und Ohio wird sich zudem zeigen, ob Joe Biden seinen Vorsprung als Präsidentschaftskandidat der Demokraten weiter ausbauen kann.

Die Veröffentlichungen der ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland am morgigen Dienstag und der Philadelphia Fed Index für die USA am Donnerstag für den Monat März dürften erste Einblicke über die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus geben. Des Weiteren werden am 17. März die britischen Arbeitsmarktdaten sowie die US-Einzelhandelsumsätze und Industrieproduktionsdaten für Februar publiziert.

Bleiben Sie up to date mit dem Berenberg „Monitor"

Ihr Team Multi Asset Strategy & Research

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Responsible Investing Report 2019

Verantwortungsbewusstes Investieren bildet den Kern unserer Anlageprinzipien. Unser RI Report erklärt die Philosophie hinter unserem Ansatz. Er zeigt, wie wir investieren und dafür sorgen, dass die uns anvertrauten Gelder wirklich etwas bewirken.

Lesen Sie unseren Bericht für 2019 Anzeige
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.04.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com