Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Berenberg ernennt neue persönlich haftende Gesellschafter

David Mortlock (45) und Christian Kühn (52) werden der 39. und 40. persönlich haftende Gesellschafter (phG) in der 430-jährigen Geschichte der Privatbank Berenberg. Berenberg | 03.09.2020 14:15 Uhr
David Mortlock, Berenberg, Christian Kühn, Berenberg / © Berenberg
David Mortlock, Berenberg, Christian Kühn, Berenberg / © Berenberg

Wie bereits im vergangenen Jahr angekündigt, ergänzen Mortlock und Kühn die Führung von Berenberg, die derzeit aus Dr. Hans-Walter Peters (65, Sprecher) und Hendrik Riehmer (52) besteht. Zum Jahresende wird Peters aus Altersgründen als phG ausscheiden und an die Spitze des Verwaltungsrates wechseln. „Mit der neuen Führungsstruktur geht unsere Bank bestens aufgestellt in die Zukunft. Die langjährigen ‚Berenberger‘ kennen das Unternehmen und haben das Geschäft in den letzten Jahren erfolgreich weiterentwickelt und gestaltet“, so Peters.

„Mich verbindet mit David Mortlock und Christian Kühn eine jahrelange intensive und sehr erfolgreiche Zusammenarbeit und Freundschaft, und ich freue mich darauf, dass sie nach den verantwortungsvollen Tätigkeiten nun auch offiziell die Bank mit mir zusammen führen und sich als Gesellschafter beteiligen“, erklärt Riehmer.

EZB und BaFin haben der Ernennung der beiden als Geschäftsleiter bereits zugestimmt, und die Gesellschafter der Bank haben ihre Berufung beschlossen. Die drei phGs werden die Bank ab 2021 gleichberechtigt führen.

Hendrik Riehmer ist für die Zentralbereiche Wealth and Asset Management und Corporate Banking zuständig, David Mortlock leitet wie bisher die Investmentbank, und Christian Kühn ist für Steuerungs- und Überwachungsfunktionen wie IT, Risk und Compliance verantwortlich.

Dr. Hans-Walter Peters wird sich bis zu seinem Ausscheiden auf die Sprecherrolle fokussieren. „Ich freue mich, dass uns Dr. Peters auch nach seinem Ausscheiden als phG eng verbunden bleiben, die weitere Entwicklung der Bank aus dem Verwaltungsrat heraus begleiten und Kontakte zu unseren Kunden pflegen wird“, so Riehmer.

„Trotz der Corona-Krise sehen wir uns hervorragend positioniert: Die guten Produkte und die erstklassige Performance sorgen für hohe Zufriedenheit und gutes Neugeschäft im Wealth and Asset Management; die Investmentbank profitiert sowohl von der volatilen Situation an den Aktienmärkten als auch von den Equity-Capital-Markets-Aktivitäten; und die Ausrichtung unseres Corporate Banking auf das Dienstleistungsgeschäft bedeutet sehr geringe Risiken“, erläutert Riehmer.

Der Zentralbereich Wealth and Asset Management wird operativ von Matthias Born und Klaus Naeve geleitet. Der neugeschaffene Zentralbereich Corporate Banking (inkl. Real Estate) wird von Tobias Bittrich geführt. Bittrich wird zum 1. September Mitglied der Erweiterten Geschäftsleitung.

David Mortlock ist seit 2010 bei Berenberg. Er leitete zunächst UK Sales und dann Global Sales. Er hatte eine führende Rolle beim Ausbau des Aktiengeschäfts, wurde im November 2013 Global Head of Equities. Seit Januar 2017 ist er Mitglied der Erweiterten Geschäftsleitung. Nach seinem Business & Management Studium an der University of Bradford war er in verschiedenen Funktionen unter anderem bei Schroders und Citigroup. Mortlock hat seinen Dienstsitz in London, wo Berenberg rund 400 der 1.500 Mitarbeiter beschäftigt.

Christian Kühn ist seit 1997 bei Berenberg. 2007 wurde er Abteilungsleiter Controlling/Risikocontrolling, 2013 Bereichsleiter. Seit Januar 2017 ist er Mitglied der Erweiterten Geschäftsleitung. Kühn begann seine berufliche Tätigkeit nach Bankausbildung und Studium der Betriebswirtschaftslehre bei der Landesbank Schleswig-Holstein. Er ist Vorstandsmitglied des Bankenverbandes Hamburg 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Könnten Elektrofahrzeuge die positive Wende bringen?

Trotz Pandemie wächst der Elektrofahrzeugmarkt weiter. Möglich machten dies sinkende Batteriekosten, eine nachhaltige Politik zur Verbesserung der Luftqualität und die Erschließung neuer Chancen für die Wirtschaft.

Der Weg zur sauberen Zukunft
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com