Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Veränderte Richtung: Makroökonomische Auswirkungen von Europas Plänen zur Bekämpfung des Klimawandels

"Das Momentum innerhalb der Eurozone, sich im Kampf gegen den Klimawandel stärker zu engagieren, wuchs bereits im Jahr 2019. Die Covid-19-Pandemie hat die Handlungsbereitschaft der Politik noch weiter verstärkt", kommentiert Katharine Neiss, Chefvolkswirtin bei PGIM Fixed Income. PGIM Investments | 28.09.2020 08:51 Uhr
Katharine Neiss, Chief European Economist, PGIM Fixed Income / © PGIM Investments
Katharine Neiss, Chief European Economist, PGIM Fixed Income / © PGIM Investments

Die weltweiten Temperaturen steigen immer schneller. Der Klimawandel, aber auch die Maßnahmen, mit denen seine Folgen minimiert werden sollen, dürften einen unausweichlichen Einfluss auf die weitere Entwicklung der Wirtschaft haben. Wie zuletzt in der Eurozone zu beobachten war, lässt sich diese Entwicklung aber durchaus in eine positivere Richtung lenken. Das Momentum innerhalb der Eurozone, sich im Kampf gegen den Klimawandel stärker zu engagieren, wuchs bereits im Jahr 2019. Die Covid-19-Pandemie hat die Handlungsbereitschaft der Politik noch weiter verstärkt.

Konjunkturpakete, die sich auch des Problems des Klimawandels annehmen, darunter der „Europäische Grüne Deal“ sowie kürzlich der Europäische Wiederaufbaufonds, auch bekannt als „Next Generation EU“, könnten das Wachstums des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in der Eurozone bis 2024 um 2 Prozentpunkte erhöhen. Das Momentum hat auch die Geldpolitik erfasst: Bei der laufenden Überprüfung ihrer geldpolitischen Strategie, deren Abschluss nun bis Mitte 2021 aufgeschoben ist, bezieht die EZB den Klimawandel als ein Element in die Überprüfung ihres Politikrahmens mit ein.

Europas umfassendes Bekenntnis zum Kampf gegen den Klimawandel verfestigt sich in der Region immer mehr und dürfte auch durch Politikänderungen nicht beeinträchtigt werden. Dies hat nicht nur auf Europa selbst Auswirkungen, denn auch auf seine Haupthandelspartner wächst der Druck, ähnliche Zusagen zu machen, sofern sie den Zugang zu der Region nicht verlieren wollen. Auch die Auswirkungen für Anleger könnten beachtlich sein. Dazu zählen unter anderem ein geringeres Risiko einer Zersplitterung, Unterstützung für den jüngsten Anstieg des Euro, stabile Spreads von Anleihen der Peripherieländer gegenüber deutschen Bundesanleihen sowie verbesserte Kreditfundamentaldaten in wichtigen Sektoren.

Den vollständigen Artikel können interessierte LeserInnen hier herunterladen

Katharine Neiss, Chefvolkswirtin bei PGIM Fixed Income

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com