Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Fondsmanager Baribeau: 4 Faktoren, die für eine anhaltende Rally von Growth-Aktien sprechen

Mark Baribeau, CFA, von Jennison Associates, PGIMs fundamentaler Aktienmanager, nennt vier Faktoren, die für eine anhaltende Rally von Growth-Aktien sprechen, und die langfristigen Trends, die die Zukunft neu gestalten PGIM Investments | 04.01.2022 17:00 Uhr
Mark Baribeau, CFA, Head of Global Equity bei Jennison Associates / © Jennison Associates
Mark Baribeau, CFA, Head of Global Equity bei Jennison Associates / © Jennison Associates

4 Faktoren, die für eine anhaltende Rally von Growth-Aktien sprechen 

Der erneute Anstieg der Infektionen durch die Delta-Variante, die Ankündigung der US-Notenbank, die Zinsen früher als vom Markt erwartet anzuheben, und hohe Inflationsdaten aufgrund der anhaltenden Lieferkettenprobleme und höherer Rohstoffpreise belasteten die Märkte im dritten Quartal. Anleger fragten sich, ob diese Bedingungen die Rally von Growth-Aktien, die seit den COVID-bedingten Tiefständen im letzten März anhält, bremsen würden. Mark Baribeau, CFA, Head of Global Equity bei Jennison Associates, glaubt nicht, dass dies der Fall sein wird und nennt nachstehend vier Gründe dafür. 

  1. Die hohe Korrelation zwischen Wachstum und Zinsen wird zurückgehen. Die Korrelation zwischen Growth-Aktien und Zinsen war dieses Jahr so hoch wie noch nie, was auf die anhaltende Unsicherheit zurückzuführen war, die zyklischen Aktien zugutekam. Mitte Mai, nachdem die Fed bekannt gegeben hatte, dass sie die Zinsen früher als erwartet anheben würde, begannen Growth-Aktien jedoch, zyklischen Aktien den Rang abzulaufen. Wir rechnen künftig, nach einer Rückkehr zur Normalität, mit niedrigeren Korrelationen zwischen Growth-Aktien und Zinsen.

  2. Keine Wirtschaft der Goldenen Zwanziger Jahre, aber bessere Bedingungen für Growth-Aktien. Die jüngste Verlautbarung der Fed veranlasste Anleger zu moderaten Erwartungen im Hinblick auf die künftige Entwicklung der Geldmenge und des Wirtschaftswachstums. Vor diesem Hintergrund werden Unternehmen mit einer hohen Eigenkapitalrendite, starken freien Cashflows und Asset-Light-Geschäftsmodellen wahrscheinlich besser abschneiden als Unternehmen, die höhere Kosten hinnehmen müssen, die die Rentabilität beeinträchtigen. Growth-Aktien brauchen keine boomende Wirtschaft, um zu wachsen, was sie attraktiver macht, wenn das Wachstum des BIP und der Unternehmensgewinne wieder annähernd seinen Trend von vor COVID-19 erreichen wird.
     
  3. Angesichts des harten Durchgreifens in China halten Anleger andernorts nach Anlagechancen Ausschau. Die chinesische Regierung ergriff weitere Maßnahmen, um die Aktivitäten vieler seiner größten konsumorientierten Unternehmen zu beschränken. Als Gründe für diese Maßnahmen nannte sie datenschutzrechtliche Bedenken, die unbeabsichtigte Nutzung von Verbraucherdaten und die schädlichen gesundheitlichen Auswirkungen für Menschen, die übermäßig viel Zeit im Internet verbringen. Die aufkommende Maxime des „gemeinsamen Wohlstands“ bildete die Basis für Änderungen der politischen Vorschriften. Chinesische Aktien erlebten aufgrund dieser Entwicklungen und des hohen Risikos weiterer Interventionen einen massiven Abverkauf. Dies eröffnet Chancen für Anleger, ihr Kapital auf innovative Unternehmen in anderen Ländern mit besseren Risiko-Ertrags-Profilen umzuschichten.

  4. Innovative Aktien werden in ihre „höheren“ Bewertungen hineinwachsen. Die aktuellen Bewertungen spiegeln zahlreiche Faktoren wider, unter anderem niedrige Zinsen und überdurchschnittliche langfristige Growth-Erwartungen. Wir sind jedoch der Meinung, dass sie dem erwarteten Wachstum, das langfristig die Konsenserwartungen übertreffen dürfte, bei innovativen Unternehmen mit langfristigem Wachstum nicht angemessen Rechnung tragen. Zwar sind auch diese Unternehmen vom makroökonomischen Umfeld abhängig, aber wir sind davon überzeugt, dass Unternehmen mit marktführenden Positionen, die einen starken Cashflow generieren und diesen reinvestieren, Wachstum erzielen dürften, das höher ist und länger anhält als das derzeit vom Markt erwartete – vor allem, da sie häufig über disruptive Geschäftsmodelle verfügen. Das könnte längerfristig zu einer Outperformance der Aktienkurse führen. 

Nachhaltige Growth-Trends gestalten die Zukunft neu 

Wir finden die besten Growth-Chancen nach wie vor hauptsächlich bei denselben langfristigen Themen, die seit mindestens 18 Monaten den Markt dominieren und das Gewinnwachstum antreiben. Während die Aktienkurse vieler Unternehmen, die von der Pandemie profitierten, kurzfristig aufgrund problematischer Werte im Jahresvergleich kurzfristig unter Druck stehen, haben die Entwicklungen der letzten 18 Monate und davor Trends beim Verbraucher- und Unternehmensverhalten beschleunigt, die das Wachstum in diesen Bereichen vorantreiben werden, die noch einige Zeit anhalten werden und den technischen Zyklus verlängern werden. Beispiele hierfür sind: 

Modelle mit direktem Vertrieb an Verbraucher. Immer mehr Unternehmen umgehen den Großhandelsvertrieb und stellen auf Geschäftsmodelle mit direktem Vertrieb an Verbraucher um, um flexibler zu werden und die Preise zu kontrollieren, um besser auf die Bedürfnisse der Verbraucher einzugehen und die Rentabilität zu steigern. 

Technologische Wegbereiter. Plattformen, die Online-Transaktionen ermöglichen oder erweitern, gewinnen mit der zunehmenden Verbreitung von E-Commerce und von Geschäftsmodellen mit direktem Vertrieb an Verbraucher immer mehr an Bedeutung. Der Bereich digitale Zahlungen ist derzeit einer der vielversprechendsten Wachstumsbereiche, da er von einem überwältigenden Anstieg der Nachfrage und einer Erweiterung der Online- und Offline-Anwendungen profitiert. 

Digitale Transformation in Unternehmen. Während die Pandemie die Nachfrage nach Unternehmenstechnologien belebte, beschleunigte sich ihre Verbreitung 2021. Auch wenn die digitale Transformation in Unternehmen noch in den Kinderschuhen steckt, verzeichneten Cloud-basierte Anwendungen und Dienstleistungen, die es Unternehmen ermöglichen, Kunden eine bessere Kommunikation, Information und Datensicherheit zu bieten, solide Umsatz- und Gewinnergebnisse – ein Trend, der hoffentlich noch einige Zeit anhalten wird

Mark Baribeau, CFA, Head of Global Equity bei Jennison Associates & Fondsmanager des PGIM Jennison Global Equity Opportunities Fund

Hier geht es zum gesamten Ausblick.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.12.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com