Renditen für russische und ukrainische Anleihen steigen – aber die Ukraine profitiert von westlicher Unterstützung

PGIM Investments | 04.02.2022 07:04 Uhr
Giancarlo Perasso, Lead Economist CEEMA, Macroeconomic Research bei PGIM Fixed Income / © e-fundresearch.com / PGIM Fixed Income
Giancarlo Perasso, Lead Economist CEEMA, Macroeconomic Research bei PGIM Fixed Income / © e-fundresearch.com / PGIM Fixed Income

„Wir erwarten nicht, dass sich die Situation zwischen Russland und der Ukraine in absehbarer Zeit entspannen wird. Angesichts des mutmaßlichen Ziels Russlands, seinen sogenannten „weichen Unterbauch“ durch Länder zu stärken, die Moskau untergeordnet sind, vermuten wir, dass die Diplomatie und hybride Angriffe (z. B. Cyberangriffe, Sabotage usw.) fortgesetzt werden. Letztere verschärfen den Druck auf die Ukraine kontinuierlich.

Russische Staatsanleihen weiteten sich letzte Woche um ca. 30 Basispunkte aus und sind seit Jahresanfang bis zum aktuellen Zeitpunkt 100 Basispunkte gestiegen. Aus fundamentaler Sicht erscheinen die Renditenaufschläge für Russland derzeit attraktiv. Angesichts der anhaltenden Möglichkeit von Sanktionen bleiben wir jedoch vorsichtig und gehen davon aus, dass die Situation auch in Zukunft schwierig bleiben wird. Die Spreads der ukrainischen Staatsanleihen haben sich im bisherigen Jahresvergleich um etwa 400 Basispunkte auf ca. 920 Basispunkte ausgeweitet, und wir halten einen Zahlungsausfall angesichts der voraussichtlichen Unterstützung durch den IWF und den Westen weiterhin für unwahrscheinlich.“

Giancarlo Perasso, Lead Economist CEEMA, Macroeconomic Research bei PGIM Fixed Income

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.