Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Janus Hendersons Multi-Asset-Head O'Connor mit erstem Ausblick auf das Jahr 2019

Paul O’Connor, Leiter des Multi-Asset-Teams von Janus Henderson Investors, wagt einen ersten Ausblick auf das Jahr 2019. Janus Henderson Investors | 11.10.2018 09:44 Uhr
Paul O’Connor, Leiter Multi-Asset-Team, Janus Henderson Investors / © Janus Henderson Investors
Paul O’Connor, Leiter Multi-Asset-Team, Janus Henderson Investors / © Janus Henderson Investors

Die drei entscheidenden Fragen lauten seiner Ansicht nach:

Wann endet der Bullenmarkt für Risikoaktiva?

Es herrscht weitgehender Konsens darüber, dass die Marktaussichten anhand von Fundamentaldaten wie anhaltend solidem Gewinnwachstum, niedrigen Kreditausfallquoten und moderater Inflation unverändert positiv sind. Keine verlässliche Antwort gibt es aber auf die Frage, welchen Einfluss der Ausstieg aus dem Quantitative Easing auf die Finanzmärkte haben wird, weil es sich um ein historisch beispielloses Experiment handelt. Nach Einschätzung des Multi-Asset-Teams von Janus Henderson ist mit sinkenden Erträgen, höherer Volatilität und einer größeren Performancestreuung zu rechnen. Ein möglicher Risikofaktor könnten Lohnerhöhungen sein, falls sie nicht mit steigender Produktivität einhergehen. Dann könnten sie die Profitabilität schmälern und Inflation und Zinsen treiben.

Welchen Einfluss werden die Handelskonflikte noch haben?

Nach Ansicht von Paul O’Connor und seinem Team ist ein Großteil des Risikos zukünftiger schlechter Nachrichten an dieser Front bereits eingepreist. Sollten sich die bislang moderaten Auswirkungen auf die US-amerikanische Wirtschaft verschärfen, ist davon auszugehen, dass Präsident Trump – auch unter dem Druck der amerikanischen Unternehmen – die Lust auf eine weitere Eskalation vergeht.

Werden sich der US-Markt und die Schwellenländer weiter auseinanderbewegen?

Die bisherige Auseinanderbewegung des US-Markts, Europas und der Schwellenländer ist zu einem gewissen Teil abweichenden Fundamentaldaten geschuldet. Es ist wahrscheinlich, dass das Wirtschaftswachstum in den USA Anfang des kommenden Jahres aufgrund verschiedener Faktoren seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht hat und danach abflaut.

Alle diese Themen sind miteinander verbunden und werden sich gegenseitig beeinflussen. Abhängig von den eintretenden Szenarios – einem „Fed-Schock“, einer Eskalation des Handelsstreits oder auch einer Einigung in selbigem – sind viele mögliche Ergebnisse denkbar. Das Janus Henderson-Multi Asset-Team bleibt vorsichtig optimistisch, hat sich aber zu einem gewissen Grad gegen weniger günstige Entwicklungen abgesichert. Ein krisenfestes, diversifiziertes und flexibles Portfolio ist jetzt entscheidend, da vermutlich bedeutende Allokationsentscheidungen anstehen.

Lesen Sie weiter im vollständigen Kommentar

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com