Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Janus Hendersons Oliver Blackbourn kommentiert zunehmende Volatilität

Oliver Blackbourn, Mitglied des britischen Multi Asset-Teams von Janus Henderson, geht vor dem Hintergrund der massiven Abverkäufe der letzten Tage der Frage nach den Gründen für die plötzlich zunehmende Volatilität nach. Nach seiner Einschätzung kommt diese nicht unerwartet. Janus Henderson Investors | 12.10.2018 10:23 Uhr
Oliver Blackbourn, Multi Asset-Team, Janus Henderson / © Janus Henderson Investors
Oliver Blackbourn, Multi Asset-Team, Janus Henderson / © Janus Henderson Investors
Wesentliche Gründe für die Korrektur der vergangenen Tage sieht er in den drastischen Veränderungen der Bewertung US-amerikanischer Unternehmen. Diese sind Folge zahlreicher Ursachen, die Blackbourn in seinem Kommentar darlegt, und erscheinen angesichts des sich dem Ende zuneigenden Marktzyklus und der Zinserhöhungen aber nicht unangemessen. Eine Zuflucht bieten nach Ansicht des Janus Henderson Multi Asset-Teams Value- und Dividendenaktien, auch Low Volatility-Strategien haben gut abgeschnitten. Abhängig von der Entwicklung der US-Inflation und der Geschwindigkeit der Zinsentwicklung kann sich der Aktienmarkt auch zu neuen Höhen aufschwingen. Die Risiken haben zugenommen, aber für ein Ende des Marktzyklus – die größte Bedrohung für den Aktienmarkt – gibt es noch keine Anzeichen.

Oliver Blackbourn, Multi Asset-Team, Janus Henderson

Lesen Sie weiter im vollständigen Kommentar

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com