Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Fed-Meeting: Janus Henderson Experte sieht "zaghaften Schritte in Richtung eines hawkishen Kurses"

Diesmal lässt es sich nicht leugnen: Die US-Notenbank hat ihre ersten zaghaften Schritte in Richtung eines eher hawkishen Kurses gemacht. Das war an den Märkten sofort zu spüren. Während es keine unmittelbare Kursänderung gab, wurden in den Medianprognosen für die Zinssätze zwei Erhöhungen für Ende 2023 angekündigt. Außerdem wurde endlich über ein Tapering gesprochen. Der Vorsitzende Powell deutete jedoch an, dass ein Beginn des Tapering noch „in weiter Ferne“ liege, da der FOMC weiterhin nach weiteren Fortschritten in der Wirtschaft Ausschau halte. Janus Henderson Investors | 17.06.2021 10:52 Uhr
Oliver Blackbourn, Multi-Asset Portfolio Manager bei Janus Henderson Investors / © e-fundresearch.com / Janus Henderson Investors
Oliver Blackbourn, Multi-Asset Portfolio Manager bei Janus Henderson Investors / © e-fundresearch.com / Janus Henderson Investors

Die Wirtschaftsprognosen der Fed stiegen an, da die Notenbank feststellte, dass das Wachstum in diesem Jahr noch stärker ausfallen wird, als sie bereits prognostiziert hatte. Die erwartete Wachstumsrate von 7 % liegt nun über den Konsenserwartungen der Ökonomen, obwohl die Prognostiker für das Wachstum im Jahr 2022 optimistischer sind als die US-Notenbank. Ansonsten zeigen die Prognosen der Fed nun eine klare Tendenz zu einer über dem Ziel liegenden Inflation in den kommenden Jahren. Die PCE-Inflation wird für die nächsten drei Jahre über dem Zielwert erwartet.

Die Zinsstrukturkurve reagierte rasch, wobei der untere Bereich der Kurve die größte Bewegung verzeichnete. Die Renditen 5-jähriger US-Staatsanleihen stiegen um rund 0,1 %, und auch die Benchmark-Rendite für 10-jährige Anleihen stieg an. Die Bewegung wurde von den Realrenditen beherrscht. Jedoch verzeichnete der Fünfjahreswert einen Anstieg von 0,2 %, da die Märkte die Verschiebung der Zinsprognosen innerhalb dieses Zeitrahmens berücksichtigten. Im Gegensatz dazu blieben die Renditen 30-jähriger US-Staatsanleihen nahezu konstant, denn die längerfristige Zinsprognose der Fed blieb mit 2,5 % unverändert. Dies dient schon seit einiger Zeit als Referenzpunkt für die am längsten laufenden Treasuries.

Wie immer angesichts der Bedeutung der Fed für die globalen Märkte gab es sofortige Reaktionen in allen Anlageklassen. Der US-Dollar legte gegenüber dem Euro zu, da Währungen weiterhin auf Veränderungen der Realrenditen reagieren. Eine höhere Realrendite macht den Greenback für Anleger attraktiver. Gleichzeitig belasteten die höheren Realrenditen den US-Aktienmarkt unmittelbar nach der Erklärung. Die hohen Bewertungen wurden nämlich durch die niedrigen Renditen gerechtfertigt. Während sich der S&P 500 recht schnell erholte, bekamen die Emerging Markets die Auswirkungen sowohl eines stärkeren US-Dollars als auch höherer US-Realrenditen zu spüren.

Oliver Blackbourn, Multi-Asset Portfolio Manager bei Janus Henderson Investors

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.07.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com