Janus Henderson Experte Mulliner: "Markt testet die EZB"

Janus Henderson Investors | 16.06.2022 10:00 Uhr
Andrew Mulliner, Head of Global Aggregate bei Janus Henderson Investors / © Janus Henderson Investors
Andrew Mulliner, Head of Global Aggregate bei Janus Henderson Investors / © Janus Henderson Investors

Es ist eine etwas merkwürdige Situation, wenn am Donnerstag das Ende des Ankaufsprogramms angekündigt wird und sechs Tage später eine Krisensitzung stattfindet, auf der die EZB ein Instrument (flexible Reinvestitionen des PEPP) ankündigt, das sie bereits wiederholt angekündigt hatte (siehe die letzte Erklärung der EZB), und ein noch zu entwickelndes Anti-Fragmentierungsinstrument verspricht. Damit wird das Paradoxon deutlich, mit dem die EZB konfrontiert ist: Sie legt einen einheitlichen Leitzins fest, der für eine Gruppe recht heterogener Länder geeignet ist.

Die Reaktion der Märkte wird für sie eine Erleichterung sein. Die EZB muss jedoch das Anti-Fragmentierungsinstrument relativ schnell umsetzen, wenn sie an einer hawkishen Zinsprognose festhalten will. In Wirklichkeit eignet sich ein Anti-Fragmentierungsinstrument viel weniger für eine straffere als für eine lockerere Politik. Die einzige andere Situation, in der die EZB die Spreads begrenzen musste, war in einem Umfeld, in dem sie die Politik beibehalten oder lockern wollte. 

Es wäre ein wenig überraschend, wenn der Markt nicht versuchen würde, die EZB weiter zu testen.

Andrew Mulliner, Head of Global Aggregate bei Janus Henderson Investors

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.
Klimabewusste Website

AXA Investment Managers unterstützt e-fundresearch.com auf dem Weg zur Klimaneutralität. Erfahren Sie mehr.