Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Verbrauchergetriebener Megatrend: Nachhaltigkeitsrevolution mit Substanz

Wir sind nicht mehr weit von einer Klimakrise entfernt. Die Auswirkungen, etwa Umweltverschmutzung, Waldbrände, Hurrikane und Überschwemmungen, lassen verheerende Prognosen zu. Glücklicherweise steht die Welt vor einer Nachhaltigkeitsrevolution, von der wir glauben, dass sie das Ausmaß der industriellen Revolution und die Geschwindigkeit der digitalen Revolution haben wird. Goldman Sachs Asset Management | 23.06.2021 15:59 Uhr
© Photo by American Public Power Association on Unsplash
© Photo by American Public Power Association on Unsplash

Von Luke Barrs, Fundamental Equity Client Portfolio Management, bei Goldman Sachs Asset Management

Grüne Technologien werden günstiger. Aber: Vor allem Regierungen, Unternehmen und Verbraucher setzen sich zunehmend für die Bekämpfung des Klimawandels und die Förderung von Nachhaltigkeit ein.

Regierungen ebnen den grünen Weg

Regierungen auf der ganzen Welt versuchen ihre jeweiligen Volkswirtschaften anzukurbeln, Arbeitsplätze zu schaffen und wertvolle Technologien zu entwickeln, die zur grünen Erholung beitragen. 

Beispiel Europa: Die EU etablierte den Green Deal mit dem Ziel der Klimaneutralität bis 2050. Mit Nachahmerfolgen. China, der größte Umweltverschmutzter der Welt, strebt nach CO2-Neutralität bis 2060. Auch die USA haben, dank der neuen Regierung, durch den Wiedereintritt in das Pariser Abkommen ein Zeichen gesetzt. Es ist außerdem zu erwarten, dass in naher Zukunft weitere Maßnahmen angekündigt werden. 

Politische Entscheidungsträger weltweit spielen eine entscheidende Rolle, um den Weg für die Trends im Bereich Nachhaltigkeit zu ebnen. Sie können negative Auswirkungen auf die Umwelt durch Steuern und regulatorische Maßnahmen begrenzen – und dabei gleichzeitig Anreize für die Entwicklung alternativer Lösungen schaffen.

Unternehmen müssen grüne Impulse aufnehmen – Vorbild Tech-Sektor

Weltweit stehen Unternehmen unter dem wachsendem Druck ihrer Aktionäre, Mitarbeiter und Verbraucher, sich aus ESG-Sicht ethisch zu engagieren. Klar ist: Jene Unternehmen, die das noch nicht tun, müssen sich schnellstens ändern. Der Tech-Sektor ist eine Branche, die mit gutem Beispiel vorangeht. Viele Big Tech-Unternehmen verwenden bereits erneuerbare Energien für zum Serverbetrieb. 

Unternehmen müssen entscheidend dazu beitragen, Innovationen voranzutreiben und neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, um positive Umweltveränderungen herbeizuführen.

Verbraucher treiben Regierungen und Unternehmen  

Gleichwohl: Wir glauben, dass die Verbraucher der wichtigste Faktor für Veränderungen unter den drei hier beschriebenen Treibern sind. Die Menschen werden sich ihres CO2-Fußabdrucks zunehmend bewusst und wollen entsprechend handeln, um ihn zu reduzieren. 

Betrachten wir nur mal den pflanzlichen Proteinsektor, und das exponentielle Wachstum, das er in den letzten Jahren erlebt hat. Die Menschen haben die negativen Auswirkungen des Agrarsektors auf die Umwelt erkannt, insbesondere mit Blick auf die Emissionen – und jeder will seinen Teil dazu beitragen, diese zu bekämpfen. Entscheidend ist: Ändernde Verbraucherpräferenzen wirken sich auch auf die Regierungen aus. Denn sie handeln, weil sich die Präferenzen der Wähler verändern.

Saubere Energien, Ressourceneffizienz & Co. als Depot-Dynamisierer

Besondere Chancen bestehen in Unternehmen, die Innovationen in Bezug auf saubere Energie, Ressourceneffizienz, nachhaltigen Verbrauch, Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit des Wassers vorantreiben. Klar ist: Gemeinsame Ambitionen von Regierungen, Unternehmen und Verbrauchern führen dazu, dass Unternehmen, die diesen Bereichen engagiert sind, eine überzeugende langfristige Anlagemöglichkeit bieten.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.07.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com